Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
02.08.2021

Große Verdienste im Frauenfußball

Petra Löffler hat schon viele interessante Momente in ihrem Fußballleben erlebt. Einen der lustigsten, der aus ihrer Anfangszeit stammt, gab sie jetzt zum Besten. „Wenn ich im Spiel gerufen habe: Inka, geh zum langen Pfosten, hat sie geantwortet: Wo ist der denn?“ Wo der lange Pfosten steht, wissen Löfflers Schützlinge natürlich längst. Jetzt wurde Löffler für ihr langjähriges Engagement beim SC Borgfeld mit dem Bremer Ehrenamtspreis geehrt. Das sollte eigentlich schon im Februar geschehen sein. Doch da war Petra Löffler verhindert, weshalb sie nun während des Karl-Schmidt-Cups ihre Urkunde entgegennahm.

Michael Grell, Vizepräsident des Bremer Fußballverbandes und gleichzeitig Landesehrenamtsbeauftragter, überreichte Löffler neben der Urkunde zwei Mini-Tore und fünf Bälle. Petra Löffler hat in Borgfeld den Frauen- und Mädchenfußball mit aufgebaut. Dabei trainierte die C-Trainerin zunächst im Jahr 2004 drei Mannschaften mit 35 Mädchen selbst und etablierte mit der Zeit zwei Damen- und drei Mädchenteams. Frauenfußball ist inzwischen zu einem festen Bestandteil im SC Borgfeld geworden.

Löffler weilte bereits zusammen mit den Siegern aus den Kreisen Bremen-Nord und Bremerhaven für ein Wochenende im Mai in Bad Malente bei einer Ehrungsveranstaltung. Darüber hinaus ist die zweite Vorsitzende des SCB nun auch für ein Jahr im „Club 100“ des DFB vertreten und bekommt eine Einladung zu einem Heimspiel der deutschen Nationalmannschaft, wo sie vielleicht sogar den beim SCB groß gewordenen Bayer-Profi Julian Brandt erleben kann.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme-Zeitung Seite: 8 Datum: 23.06.2016

BFV-Vize Michael Grell zeichnete Petra Löffler in Borgfeld aus
 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen