Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
28.02.2020

2019

Januar

D-Jugend - Torte als Höhepunkt bei Mannschaftsfeier mit Boßeln und Grünkohl!

Schon fast traditionell fand die Mannschaftsfeier der D1 plus Familien wie in den Vorjahren mit Boßeln auf dem Kuhgrabenweg und anschließendem Grünkohlessen im Landhaus Kuhsiel statt. Das Wetter war wieder einmal hervorragend, so dass alle sehr viel Spaß auf der Strecke hatten.

Nach einem leckeren Grünkohlessen präsentierte uns die Familie Zovko als Höhepunkt des Tages eine sensationelle selbstgemachte Torte in den Vereinsfarben verziert mit Fußball, Schal, Vereinslogo und D1-Schriftzug aus und überzogen mit Marzipan. Unglaublich, wie viel Arbeit sich Frau Zovko hiermit gemacht hat und wie beeindruckend das Resultat war.

1.Frauen - Team verpasst Halbfinale

Die Fußballerinnen des SC Borgfeld haben das Halbfinale beim Futsal-Hallenturnier um den ÖVB-Cup verpasst. Die Schützlinge von Trainer Holger Winter schieden in der Sporthalle an der Sperberstraße in Oslebshausen bereits in der Vorrunde aus dem Wettbewerb um die Bremer Landesmeisterschaft in der Halle aus.
SC Borgfeld: Engel; Jenny Krüger, Catharina Krüger, Kerk, Intemann, Sander, Gartelmann, Woerner, Timm, Anna Benkenstein.

Brosseit verlässt SC Borgfeld
Die Fußballerinnen der 1.Mannschaft müssen in der Verbandsliga künftig auf ihre Schlussfrau Raven Brosseit verzichten. „Raven ist in eine andere Stadt gezogen und steht uns deshalb nicht mehr zur Verfügung“, informierte SC-Trainer Holger Winter. Somit wird Hanna Engel nach der Winterpause zwischen den Pfosten stehen.

Frauen - MOONLIGHT TURNIER

Es fand endlich das langersehnte Rosenbusch Moonlight Turnier statt. Mehrere Wochen haben wir geplant und organisiert um ein schönes Turnier auf die Beine zu stellen.
Danke an die teilnehmenden Mannschaften. Es war ein wirklich faires und spannendes Turnier!
Das Spiel um Platz 1 musste durch ein 9 - Meterschießen ausgeschossen werden, bei dem sich die Mädels von Borgfeld 1 letztendlich durchsetzen konnten.

Die Mannschaften schnitten im Einzelnen wie folgt ab:
1. SC Borgfeld 1 (ja wir wissen, das gehört sich nicht)
2. TuS Schwachhausen Frauenfußball 2
3. TSV Dannenberg 1. Damen
4. TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf e.V.
5. FC Huchting
6. TSV St. Jürgen Frauen-Mädchenfußball
7. TSV Etelsen
8. SC Borgfeld 2 (die Mädels haben verstanden wie man das als Gastgeber macht)

Febr.

Neue Geschäftszeiten und neue Mitarbeiter

Seit diesem Monat werden wir im Geschäftszimmer von drei neuen Mitarbeitern (E. Kellner, M. Ott und J. Schuldt) unterstützt.
Das hat auch Auswirkungen auf unsere Geschäftszeiten, denn nicht nur montagabends von 19:30–21 Uhr, sondern auch dienstags von 11-13 Uhr und mittwochs von 16–18 Uhr (außer in den Ferienzeiten) ist dieses besetzt. Sie nehmen Anträge und Anfragen entgegen, beantworten sie gleich oder leiten sie weiter. Dieses Angebot ist für alle gedacht: Trainer, Eltern und Spieler.

G Jugend gewinnt Europacup in Oldenburg

Das war ein Spektakel was unsere G-Jugend in Oldenburg den Zuschauern geboten hat. Das war ein „Feuerwerk der Fußballkunst“. Wie ein Gewitter mit Blitz und Donner begann unsere G im Eröffnungsspiel gegen den Veranstalter GVO Oldenburg. Die Halle im Sportpark Osternburg war bis auf den letzten Platz belegt, also praktisch ausverkauft!!!
Unsere Passgenauigkeit, unsere Positionstreue, unser Wechselspiel auf dem Feld, unsere Disziplin, das alles griff an diesem Tag. Besser kann ein G Jugend nicht spielen!
Die Entwicklung der Jungs von der Ballschule bis heute kann man deutlich erkennen, und das gute ist eben......da ist noch Luft nach oben!
Nicht nur das wir den Cup gewonnen haben, wir haben alles abgeräumt was zu kriegen war:
die beste Mannschaft vom Turnier SC Borgfeld!
den besten Torschützen Niklas v. L. SC Borgfeld!
das schönste Tor im Turnier Lenny W. SC Borgfeld!
den besten Torwart vom Turnier Tjure C. SC Borgfeld!

G Jugend verzaubert Worpswede

Ich fange mal da an, wo ich gestern im Bericht über das Turnier in Oldenburg aufgehört habe: Jungs und unser Mädchen, das war eine glatte 1 mit * (Sternchen!). Wenn mir jemand am Sonntagmorgen um 7:12h am Frühstückstisch gesagt hätte ihr werdet heute erster, dann hätte ich gesagt du spinnst!
Unsere G geht wieder auf Tour, vorgestern Oldenburg und gestern Worpswede. Eingeladen hatte der FC Worpswede zum Hallenmaster Cup 2019 in die Sporthalle am Schwimmbad Worpswede. Hier am Start waren Mannschaften aus Worpswede und näherer Umgebung.
Die Besetzung von Samstag hatte Pause, und eine andere war nun dran. Beim Anpfiff zum Auftaktspiel platzte die Halle aus allen Nähten!

Ja was soll ich sagen, nicht nur unsere Mannschaft hat Worpswede verzaubert, sondern auch unsere Annika hat es getan. Mit fast 100% wurde sie zur Spielerin des Turniers gewählt.

Berichte von Fred Wirth / Fotos Werner und Jens

2.B-Jugend – Im Futsal erfolgreich

Unsere 2.Vertretung hat im Endspiel (Halle am Hohweg) das Bezirksturnier des BFV den Futsal Cup gegen TuS Schwachhausen mit 2:1 gewonnen.

A-Jugend gewinnt Futsal-Landesmeisterschaft

Unsere 1.A-Jugend ist Futsal-Landesmeister der A-Junioren. In einem stark dezimierten Teilnehmerfeld setzte sich der SC gegen den Blumenthaler SV und den JFV Bremerhaven durch. Der ATSV Sebaldsbrück und der JFV Bremen mussten ihre Teilnahme an der Endrunde kurzfristig krankheitsbedingt absagen. In der Vorrunde gab es zwei klare Siege des JFV Bremerhaven gegen Borgfeld und den Blumenthaler SV.
So ging der JFV als Favorit in das Endspiel gegen den SC Borgfeld, der zuvor den Blumenthaler SV besiegt hat. Hier sorgte aber die Mannschaft des SC Borgfeld um Trainer Janik Brüggemann für eine Überraschung und gewann klar und verdient mit 4:0. Damit feierte Borgfeld den Turniersieg.
Gemeinsam mit dem zweitplatzierten JFV Bremerhaven hat sich der SC Borgfeld für die Norddeutsche Meisterschaft qualifiziert, die in Walsrode ausgetragen wird.
SC Borgfeld: O.li. Trainer Brüggemann, Buchcik, Böntgen, Dinkci, Rode, Hefele, Trainer Ehlers, Herr Störer BFV,
U.li. Choi, Al-Maliki, Arizanov (Foto: Ralf Krönke)

„Vielfalt in Gremien–Frauen im Fußball“ erfolgreich gestartet

Der Bremer Fußball-Verband (BFV) startete erstmals das Leadership-Programm „Vielfalt in Gremien–Frauen im Fußball“. Zwölf ehrenamtlich tätige Frauen aus Bremen und Bremerhaven werden damit für die Übernahme zukünftiger Führungsaufgaben in den Gremien von Vereinen und/oder dem Verband vorbereitet, motiviert und qualifiziert.
Bei der Eröffnungsveranstaltung am vergangenen Freitag war bereits zu erkennen, welchen Stellenwert das Leadership-Programm nicht nur beim BFV, sondern auch beim DFB und in der Bremer Politik hat. Neben den Programm-Initiatoren, BFV-Präsident, der Lehr- und Bildungsreferentin des BFV und Petra Löffler vom SC Borgfeld, die als Vereinsvertreterin im Beirat des BFV tätig ist und bereits am Leadership-Programm des DFB für Frauen teilgenommen hat, begrüßte sowohl die Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball im DFB, als auch die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport die Teilnehmerinnen.

Oben v.l.: BFV-Präsident Björn Fecker, Programm-Teilnehmerin Julia Drücker, Jennifer Rehnert, Marie Katharina Meyer (SC Borgfeld), Merle Schulte, DOSB-Referentin Meike Schröer, Teilnehmerin Angela Lange-Bullmahn, Regina Seefeld, DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfussball Hannelore Ratzeburg, BFV-Lehr- und Bildungsreferentin Sandra Frerichs und BFV-Beiratsmitglied Petra Löffler. Unten v.l.: Programm-Teilnehmerin Petra Gerbode, Ilka Böttcher, Saskia Marie Hansen-Beck, Ulrike Geithe und Jenny Krüger (SC Borgfeld). (Foto: David Dischinger)

Das einjährige Programm besteht aus den drei verpflichtenden Trainingsmodulen „Führung und Selbstmanagement“, „Kommunikation“ und „Veränderungsmanagement“. Das begleitende Trainingsprogramm zielt darauf ab, die Teilnehmerinnen auf die Anforderungen an künftige Führungsaufgaben im Verein und/oder Verband vorzubereiten.

Eichen dürfen gefällt werden

Die elf Eichen auf dem Gelände des SC Borgfeld dürfen gefällt und die Neupflanzungen in Auftrag gegeben werden. Das teilte der Sprecher des Sportamtes mit. Zuvor war tagelang unklar, wer für die Genehmigung zuständig ist.
Es stellte sich heraus: Es ist kein Antrag nötig, das Sportamt kann über die Baumfällung selbst entscheiden.Es ist vertraglich zwischen Immobilien Bremen und dem Sportamt vereinbart, dass sich das Sportamt um die von ihm angemieteten Flächen eigenständig kümmert." Das betreffe alle Arbeiten auf der Sportanlage des SC Borgfeld, von der Grün- und Rasenpflege über die Betreuung der Wege bis hin zu Baumfällarbeiten. Immobilien Bremen sei zwar Eigentümerin, aber in diesem Fall nicht Ansprechpartnerin.
Bild: Die Vereinschefs, Dirk Jochen Beckmann und Thomas Kaessler (v.l.) hoffen darauf, dass diese Eichen noch im Februar gefällt werden können. Laut Sportbehörde stellen die Bäume eine Unfallgefahr dar. Foto: Maximilian von Lachner

1. Herren - "Endgültig ist noch nichts"

Ugur Biricik hat mit Bremen-Ligist noch einiges vor – kurzfristig erst einmal den Klassenerhalt
Nach Abschluss der Hinrunde in der Bremen-Liga zeigten sich Trainer und Spieler zuversichtlich, auch in der Rückrunde nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Mit 20 Punkten rangiert das Team von Trainer Ugur derzeit im gesicherten Mittelfeld und hat ein Polster von acht Punkten auf den ersten Abstiegsplatz. „Für einen Aufsteiger können wir durchaus zufrieden sein“, erklärt der Coach, „auch wenn uns in einigen Spielen die nötige Cleverness und Ruhe gefehlt hat, um den einen oder anderen Punkt mehr zu haben.“

Rückrundenstart - B-Jugend Bundesliga Nord/Nordost

Mutlose Bahar-Elf verliert 1:4 gegen Chemnitzer FC
Frustriert, konsterniert und nahezu fassungslos war Burak Bahar, Trainer der U17-Fußballer. Im ersten Pflichtspiel nach dem Jahreswechsel unterlag seine Mannschaft in der B-Junioren-Bundesliga dem Chemnitzer FC mit 1:4 (0:2) und wartet damit weiterhin auf den ersten Saisonsieg.
SC Borgfeld
: Ammon; Dähne, Schäfer (41. Atas), Marschollek, Basar, Genc, Niefer (63. Spies), Altinisik (16. Wang), Bechstein, Almeida (41. Weber), Quast
Tore: 0:1 (37.), 0:2 (40.), 0:3 (51.), 1:3 Christopher Quast (56.), 1:4 (60./Foulelfmeter)

Rückrundenstart – Bremen-Liga

Ersatzgeschwächter SC Borgfeld ist beim 0:7 gegen den Bremer SV chancenlos
Um beim Spitzenreiter der Bremen-Liga etwas Zählbares mitnehmen zu können, brauchen – vielleicht abgesehen vom FC Oberneuland – alle Teams einen herausragenden Tag, etwas Glück und vor allen Dingen einen gut bestückten Kader mit großer individueller Qualität. Glück hatte der SC Borgfeld, denn der Aufsteiger unterlag dem souveränen Liga-Primus „nur“ mit 0:7 (0:4), obgleich das Ergebnis deutlich höher hätte ausfallen können, wenn die Hausherren bis zum Spielende die gleiche Konzentration an den Tag gelegt hätten, mit der sie die einseitige Begegnung zu Beginn dominiert hatten.
„Die Niederlage war vielleicht zwei Tore zu hoch“, resümierte Ugur Biricik, dessen Team in der Schlussphase zweimal Pech mit Freistößen von Doughan Cigdem hatte, der jeweils am BSV-Pfosten scheiterte (65./80.).
SC Borgfeld: Hentrich; Szalach (65. Sahin), Kröger (58. Nennecke), Tietjen, Wenzelis, Cigdem, Späder (34. Zlataric), Brandes, Kahrs, Gehle, Taylor

Rückrundenstart – 2.Herren – Bezirks-Liga

Siegtreffer fällt spät, aber zurecht
Für den Geschmack von Lutz Repschläger kam der erlösende Siegtreffer zum 2:1 (0:1)-Heimerfolg des SC Borgfeld II in der Bezirksliga gegen den Blumenthaler SV II zwar spät, „war am Ende aber total verdient“, wie der Coach der Rot-Weißen betonte.
Über die gesamten 90 Minuten dominierte sein Team demnach, musste allerdings kurz vor der Pause nach einem krassen Torwartfehler das 0:1 durch einen direkt verwandelten Freistoß hinnehmen (38.).
SC Borgfeld: Iordache; Plietker (46. Stoermer), Raied, Meiring, Stark, Schneider, Winter, Huning, Wachtendorf (63. von Salzen), Burgart, Brempong (75. Mammen).
Tore: 0:1 (38.), 1:1 Niklas Huning (74.), 2:1 Philip Schneider (89.)

Rückrundenstart - A-Jugend - Regionalliga Nord

Mit einer imponierenden mannschaftlichen Geschlossenheit hat der SC Borgfeld auf heimischem Rasen den Tabellennachbarn in der Regionalliga Nord, den JFV Calenberger Land, mit 2:1 (0:1) niedergekämpft.
SC Borgfeld: Rode; Danjo (46. Agbe), Maarouf, Buchcik, Hefele, Zlataric (74. Gehle), Dinkci, Choi (59. Elmali), Mandurino, Klüver, Arizanov (84. Isik)
Tore: 0:1 (33.), 1:1 Christian Agbe (62.), 2:1 Eren Dinkci (75.)

Weitere Berichte sind in Arbeit. Der Jahrgang 2019 wird ab Januar 2020 eingestellt und immer so das ein Jahr dazwischen liegt. Sollte jemand Bilder aus dieser Zeit haben, schickt mir eine Mail unter schorse@sportclub-borgfeld•de oder sprecht mich persönlich an.

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen