Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
12.11.2019

Das Ergebnis war in Ordnung, die Art und Weise, wie der Bremer Fußball-Bezirksligist SC Borgfeld II zum 4:1 (1:1)-Erfolg gegen Schlusslicht ESC Geestemünde II kam, gefiel Borgfelds Trainer Lutz Repschläger dagegen überhaupt nicht: "Gegen so einen Gegner müssen wir deutlich souveräner auftreten. Und vor allen Dingen müssen wir unsere vielen Torchancen effektiver nutzen."

In Durchgang eins taten sich die Gastgeber schwer und gerieten nach einem Eckball in Rückstand (21.). "Wir haben den zweiten Ball schlecht verteidigt", tadelte Repschläger, "Geestemünde schießt zweimal auf unser Tor und trifft einmal. Das müssen wir gegen stärkere Teams konzentrierter machen." Noch vor der Pause egalisierte Stürmer Kevin Brempong den Spielstand (40.), nach Wiederbeginn stellte der eingewechselte Henrik Winter die Weichen per Doppelschlag auf Sieg (63./80.). Den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte der starke Fabian Becker (85.).

SC Borgfeld II: Levitin; Henschke, Stoermer (85. Oelze), Meiring, Stark, Taskin, Becker, Schneider (60. Winter), Kahrs, Borghol (46. Wachtendorf), Brempong

Tore: 0:1 (21.), 1:1 Kevin Brempong (40.), 2:1 Henrik Winter (63.), 3:1 Henrik Winter (80.), 4:1 Fabian Becker (85.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 7 Datum: 22.10.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen