Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / Herren / U23 - 2. Herren / 2.Herren-Berichte / Tumulte während der Schlussphase
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
02.07.2020

In der Schlussphase der Partie in der Fußball-Bezirksliga Bremen des SC Borgfeld II beim TSV Farge-Rekum (Endstand 4:3 für Borgfeld) überschlugen sich die Ereignisse: Schiedsrichter Bastian Norden erkannte ein reguläres Tor der Gastgeber wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an, obwohl deutlich zu erkennen war, dass ein Borgfelder das Abseits aufgehoben hatte.

Der Unparteiische blieb allerdings bei seiner Fehlentscheidung, woraufhin TSV-Trainer Malte Golla auf den Platz stürmte und wegen Beleidigung mit Rot des Feldes verwiesen wurde. "Ich habe ihm nur gesagt", erläuterte Golla konsterniert, "dass er den Borgfelder übersehen hat, mehr nicht." Auch Lutz Repschläger gestand ein, "dass es ein regulärer Treffer war und wir Glück hatten". Zunächst gingen die Gäste durch Lukas Kahrs in Führung (38.), praktisch im Gegenzug gelang dem TSV nach einem schlimmen Fehler in der Borgfelder Innenverteidigung durch Christian Bohnhardt der Ausgleich (40.). Noch vor der Pause erzielte Kevin Bremopong die Führung der Gäste (44.), unmittelbar nach Wiederbeginn egalisierte Tim Schafranski (47.), der TSV geriet nur wenig später durch Fabian Henschke erneut in Rückstand (56.). Nachdem Anton Stark das 4:2 erzielt hatte (72.), schöpften die Hausherren nach dem Anschlusstreffer durch Bohnhardt noch einmal Hoffnung (84.), die unerfüllt blieb.

SC Borgfeld II: Barre; Henschke, Schaffrath, Stark, Roth, Oelze (70. Viebrock), Winter, Becker, Kahrs, Borghol (60. Heise), Brempong

Tore: 0:1 Lukas Kahrs (38.), 1:1 (40.), 1:2 Kevin Brempong (44.), 2:2 (47.), 2:3 Fabian Henschke (56.), 2:4 Anton Stark (72.), 3:4 (84.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 19.11.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen