Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
16.12.2018

Individuelle Fehler im Abwehrverbund, fehlende Cleverness in der Offensive – auf diese knappe Formel lässt sich die 0:3 (0:2)-Niederlage des SC Borgfeld II in der Fußball-Bezirksliga Bremen bei der Tuspo Surheide am ehesten herunterbrechen. "Wir haben uns heute nicht als geschlossene Einheit präsentiert", musste SC-Coach Lutz Repschläger eingestehen, "und deshalb auch verdient verloren."

Nach der Führung durch Fabian Schröder (20.) legte Julian Marginian noch vor der Halbzeit nach (31.). "Beide Treffer waren unnötig", ärgerte sich Repschläger, "da haben wir einfach schlecht verteidigt." Der dritte Treffer durch den kurz zuvor erst eingewechselten Mahmut Özdöl (90.+5) war lediglich die Krönung einer insgesamt schlechten Leistung. "Gegen Weyhe werden meine Spieler deutlich bissiger und motivierter auftreten", versicherte der SC-Trainer mit Blick auf das letzte Heimspiel vor der Winterpause (Sonntag, 15.30 Uhr).

SC Borgfeld II: Iordache; Wenzelis, Fabian Henschke, Meiring, Stark, Meixner, Winter (63. Kahrs), von Salzen (46. Wachtendorf), Mammen (68. Viebrock), Burgart, Brempong

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 7 Datum: 04.12.2018

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen