Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / Herren / U23 - 2. Herren / 2.Herren-Berichte / Repschläger-Elf fehlt die Kaltschnäuzigkeit
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
21.03.2019

„Man fällt hin, um zu lernen, wieder aufzustehen“, philosophierte Lutz Repschläger nach der unnötigen 2:3 (0:1)-Niederlage seines SC Borgfeld II in der Fußball-Bezirksliga Bremen beim ATS Buntentor. Neben den drei fehlenden Innenverteidigern beklagte der Coach außerdem die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor des Gegners Gehäuse. Trotz spielerischer Überlegenheit musste sich die Bremen-Liga-Reserve den Gastgebern geschlagen geben, „weil wir eigentlich gut gespielt, aber eben diesen einen Fehler mehr als Buntentor gemacht haben“, wie Repschläger resümierte. Nach der frühen Führung des ATS (3.) legte Buntentor kurz nach Wiederbeginn per Foulelfmeter nach (59.) und sah nach dem 3:0 (70.) bereits wie der sichere Sieger aus. Doch ein Doppelschlag von Borgfelds Tim-Niklas Wachtendorf (89./90.+2) ließ die Gäste zumindest kurzzeitig noch auf einen möglichen Punkt hoffen. „Doch wir sind leider viel zu spät wach geworden“, so Repschläger.

SC Borgfeld II: Iordache; Plietker, Stoermer, Huning (67. Raied), von Salzen, Hobuß (73. Viebrock), Winter, Späder, Wachtendorf, Roth, Berghol (52. Brempong)

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (59./Foulelfmeter), 3:0 (70.), 3:1, 3:2 Tim-Niklas Wachtendorf (89./90.+2)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 7 Datum: 12.03.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen