Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / Herren / 2. Herren / 2.Herren-Berichte / Husarenritt bei den Grohner "Husaren"
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
05.12.2021

Mit einem fulminanten 6:1 (3:0)-Heimsieg gegen den SV Grohn hat der SC Borgfeld II in der Bremer Fußball-Landesliga ein ordentliches Ausrufezeichen gesetzt. "Heute hat bei uns einfach alles gepasst", freute sich SC-Trainer Tom Pretzel. Die abstiegsgefährdete Bremen-Liga-Vertretung ging allerdings erst durch ein Eigentor von Grohns Michael Busche in Führung (14.), bis zur Pause erhöhten Marcel Metzer (31.) und Mika Lasse Kroschel (45.) für die wie entfesselt auftretenden Hausherren. In den zweiten 45 Minuten zeigten die Borgfelder mehr Willen, waren in den Zweikämpfen präsenter als die ersatzgeschwächten Gäste und belohnten sich durch einen Doppelpack von Christopher Quast (49./64.) sowie einen Treffer von Luca Mammen (67.) für den immensen Aufwand. Der Ehrentreffer des eingewechselten Edin Mehmedi (82.) trübte die Borgfelder Glückseligkeit nur wenig. "Das war ein echter Befreiungsschlag für uns", bilanzierte Tom Pretzel erleichtert.

SC Borgfeld II: Wollesen; Krüger (75. Wiedekamp), Oelze, von Hallen, Späder (70. Borghol), Metzer, Kroschel (75. Noack), Quast (79. Wachtendorf), Mammen, Kahrs, Harrtgen

Tore: 1:0 (14./Eigentor), 2:0 Marcel Metzer (31.), 3:0 Mika Lasse Kroschel (45.), 4:0, 5:0 Christopher Quast (49., 64.), 6:0 Luca Mammen (67.), 6:1 (82.)

Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 6 Datum: 24.11.2021

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen