Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / Herren / 1. Herren / 1.Herren-Berichte / SC tritt nicht an, Sygo kehrt zurück
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
16.05.2022

Bereits bei der 0:6-Niederlage bei der SFL Bremerhaven hatte der SC Borgfeld lediglich elf gesunde Spieler im Kader – das letzte Gastspiel der Saison beim OSC Bremerhaven ließ das Team von Trainer Tom Pretzel letztlich komplett ausfallen. "Wir hatten am Freitag nur noch sieben einsatzfähige Spieler im Kader", erklärte der Sportliche Leiter Heinrich Marschollek, "da es für beide Mannschaften tabellarisch um nichts mehr ging, haben wir uns mit dem OSC darauf verständigt, nicht anzutreten."

Der Verdacht der Wettbewerbsverzerrung bestand nicht, "sonst wären wir mit unserer dritten Mannschaft inklusive einiger U19-Spieler angetreten", versicherte Marschollek. "Aber unter diesen Umständen hätte es keinen Sinn gemacht." Damit verabschieden sich die Wümmekicker mehr oder weniger sang- und klanglos aus Bremens höchster Amateur-Spielklasse. "Natürlich möchten wir so schnell wie möglich wieder aufsteigen", betont der Sportliche Leiter, "allerdings müssen wir uns dafür zunächst einmal komplett neu aufstellen, und das wird eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen." Ein wichtiges Signal sendet der Klub dabei allerdings mit der Rückkehr von Ex-Torhüter Rico Sygo, der sich seinem Stammverein nach mehreren Jahren in Österreich und in der Regionalliga zur neuen Saison anschließen wird.

Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 09.05.2022

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen