Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / Herren / 1. Herren / 1.Herren-Berichte / Borgfeld zerlegt die Leher TS
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
12.11.2019

Wümme-Kicker überzeugen beim 5:1-Erfolg in Bremerhaven
Überaus zufrieden zeigte sich Ugur Biricik nach dem fulminanten 5:1 (1:0)-Auswärtssieg des SC Borgfeld in der Bremen-Liga bei der LTS Bremerhaven. "Wir haben sehr viel richtig gut gemacht", lobte der Trainer, "bis auf eine kurze Schwächephase in der zweiten Hälfte haben wir das Spiel kontrolliert und am Ende vielleicht ein, zwei Tore zu hoch, aber dennoch verdient gewonnen."

Zahlreiche Ausfälle zwangen Biricik dazu, sein Team wieder einmal komplett umzubauen. Dennoch agierte das Team defensiv sicher und belohnte sich in der Offensive mehrfach für gute Kombinationen und einen energischen Spielaufbau. Nach der frühen Führung der Gäste durch Nachwuchstalent Jarno Böntgen (10.), hätten die Gastgeber einige Male den Ausgleich erzielen können, scheiterten allerdings entweder am eigenen Unvermögen oder am starken SC-Keeper Tom Petter Rode.

Mit Wiederbeginn brachte Biricik mit Neuzugang Kadir Karabas deutlich mehr Routine ins Spiel der Wümme-Kicker, dazu avancierte der ebenfalls eingewechselte Außenverteidiger Kevin Eichler als verkappter Rechtsaußen zum Matchwinner. Zwei Tore legte er mustergültig vor, zwei Minuten vor dem Abpfiff belohnte er sich schließlich selbst für "eine hervorragende Leistung" (Biricik) mit dem Treffer zum 4:1 (88.).

In der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen nahezu ausnahmslos in der Hälfte der enttäuschenden Gastgeber ab, lediglich eine Unachtsamkeit in der Borgfelder Hintermannschaft ließ das Team von LTS-Trainer Dennis Ley zum Ausgleich durch Gisnluca Tulke (76.) kommen – und auf einen Punkt hoffen. Doch der Treffer schien lediglich die hoch motivierten Gäste anzuspornen, beinahe im Minutentakt trafen Alexander Lohs (80.), Kadir Karabas per spätem Doppelschlag (86./89.) und bereits erwähnter Kevin Eichler zum deutlichen Erfolg der Borgfelder.

Der Ball lief gut durch unsere Reihen", skizzierte Biricik merklich zufrieden den Spielverlauf, sein Gegenüber Dennis Ley war dagegen verständlicherweise weniger erfreut und ließ sich in der Schlussminute von einer vermeintlich provozierenden Äußerung des Borgfelder Trainers schließlich auch noch zu einem überlauten Protest hinreißen, den der ansonsten unauffällige Schiedsrichter Kevin Anstatt (TuS Schwachhausen) mit der Gelb-Roten Karte ahndete. Ohne einen Spieler explizit hervorheben zu wollen, freute sich Ugur Biricik nach dem Schlusspfiff über "eine insgesamt geschlossene Mannschaftsleistung", mit der sich der SC Borgfeld einen durchaus passablen Saisonstart erarbeiten konnte.

SC Borgfeld: Rode; Klüver, Kroschel, Tietjen, Böntgen (65. K. Eichler), Meixner (46. Karabas), Lange, Uslu (85. Olaobaju), Wenzelis, Lohs, Cigdem

Tore: 0:1 Jarno Böntgen (10.), 1:1 (76.), 1:2 Alexander Lohs (80.), 1:3 Kadir Karabas (86.), 1:4 Kevin Eichler (88.), 1:5 Kadir Karabas (90.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 6 Datum: 02.09.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen