Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / Herren / 1. Herren / 1.Herren-Berichte / 2:3 – Borgfeld gibt Sieg aus der Hand
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
12.11.2019

In der letzten Minute der Begegnung in der Fußball-Bremen-Liga zwischen der SV Hemelingen und dem SC Borgfeld stockte den Verantwortlichen der Gastgeber kurz der Atem: SC-Torjäger Christopher Taylor tauchte freistehend vor dem SVH-Gehäuse auf und hätte sich die Ecke im Grunde aussuchen können, um seiner Mannschaft zumindest noch einen Punkt zu retten. Doch entgegen seiner sonstigen Gepflogenheiten zielte der Borgfelder Sturmführer zu unpräzise "und hat Hemelingens Torwart beim Weglaufen abgeschossen", ärgerte sich SC-Trainer Ugur Biricik. Denn statt des Treffers zum 3:3-Ausgleich für die Gäste rettete Hemelingens Keeper Jonathan Grubich seiner Mannschaft mit einem Reflex alle drei Punkte. "Dieses Spiel hätten wir in jedem Fall gewonnen",versicherte UgurBiricik nach der bitteren 2:3 (2:1)-Auswärtsniederlage beim Aufsteiger, "wenn wir mit elf Mann weitergespielt hätten."

Die Gäste starteten trotz zahlreicher Verletzten gut ins Spiel, bereits kurz nach dem Anpfiff nutzte Nachwuchs-Talent Oguzhan Hoshaber einen von mehreren individuellen Fehlern der SVH-Defensive zum Führungstreffer (5.). "Wir haben nicht gut gespielt", resümierte Ugur Biricik, " wir waren in der ersten Hälfte aber überlegen und hätten mehr aus unseren Chancen machen müssen." SC-Kapitän David Lange profitierte von einem weiteren Fehler der Gastgeber und erzielte sogar das 2:0 (35.). "Danach müssen wir einfach ruhig bleiben", haderte Biricik, "aber wir leisten uns einfach zu viele Fehler und spielen zu undiszipliniert." Die Hausherren kamen nach Foul von Doguhan Cigdem an Nuhat Kacar per Strafstoß von David Grüner noch vor dem Pausenpfiff zum Anschlusstreffer (43.).

Nach einer knappen Stunde überschlugen sich schließlich die Ereignisse: Zunächst sah Hoshaber für Zeitspiel die Gelbe Karte, nur kurze Zeit später ließ sich der Youngster zu einem Foul hinreißen, was ihm die Ampelkarte einbrachte (64.). "So etwas darf nicht passieren", grantelte Biricik, "durch diese Unbeherrschtheit haben wir das Spiel heute verloren." Hemelingen nutzte die Überzahl und kam durch einen Doppelschlag von Miguel Troue zunächst zum Ausgleich und dann zum Siegtreffer (72.,75.). Während sich die Gastgeber über einen unverhofften Erfolg freuen dürften, werde sich Biricik seine Spieler in der kommenden Woche "mit sehr ernsthaften Worten" zur Brust nehmen, versicherte der enttäuschte Trainer. "Das war ein sehr bitteres Lehrgeld für Oguzhan", meinte er, "aber vor allen Dingen hat er der Mannschaft geschadet.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 6 Datum: 30.09.2019

SC Borgfeld: Rode; Klüver, P.Eichler, Henningsson, Tietjen (Böntgen 26.), Lange, Taylor, Brandes (Nennecke 83.), Hoshaber, Wenzelis, Cigdem (Karabas 46.)

Tore: 0:1 Oguzhan Hoshaber (5.), 0:2 David Lange (35.) 1:2 (43.), 2:2 (72.), 3:2 (75.)

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen