Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / D-Jugend (U13) / 2.D-Jugend / 2.D-Jugend-Berichte / Im Rolandpokalspiel traf unsere Mannschaft auf die III. Mannschaft des SC Borgfeld
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
18.07.2018
07.09.2017

Unser Trainer Simon Mawn hat alle Spieler und natürlich Lila an Bord. Als alle auf das Spielfeld kamen, war dann zunächst der Größenunterschied auffällig. Die III. Mannschaft war gefühlt einen Kopf größer. Nach zwei Minuten der erste Angriff über Henri und Andalla. Die Gegner, das war früh zu erkennen, gingen sofort auf den ballführenden Spieler. Und es gab gleich eine große Chance für unsere Mannschaft. Andalla traf aus fünf Metern die Latte. Das wäre ein Auftakt gewesen. Es ging gleich weiter. Innerhalb weniger Minuten mehrere Ecken. Die erste brachte nichts ein, die zweite ging im Nachschuss knapp über das Tor. Auch die dritte Ecke kurz danach führte leider nicht zum Tor. Danach gab es einen schnellen Konter der Gegner, aber Ben Noah rettete ganz toll zur ersten Ecke für die III. Die anschließende Ecke führte im Strafraum zu einem Gewühl und plötzlich war der Ball im Tor. Nun stand es nach gutem Beginn 0:1. Erkennbar war, dass die Gegner körperlich überlegen waren und sofort attackierten. Mitte der ersten Halbzeit kam es dann zu einer unglücklichen Situation. Andalla wurde aus kürzester Distanz angeschossen und der Schiedsrichter entschied zum Entsetzen von Spielern und Eltern auf Strafstoß. Ob es wirklich Hand war und ob es im Strafraum war? Es gab unterschiedliche Meinungen zu beidem. Den Strafstoß verwandelte die Dritte sicher und so stand es 0:2. Dann gab es Ende der ersten Halbzeit ein zerfahrenes Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und unsere Mannschaft wurde gegen Ende der ersten dreißig Minuten stärker. Jelel setzte sich gegen die körperlich stärkeren Gegenspieler klasse durch, ließ drei stehen und flankte scharf in die Mitte, wo Henri den Ball leider nicht richtig unter Kontrolle brachte. Die nächste Chance hatte Hannes, aber der Winkel war zu spitz. Dann fast die gleiche Situation mit Jelel und Henri wie zuvor, aber der Torwart war auf dem Posten. Insgesamt waren die Zuspiele zu ungenau und das gewohnte Passspiel klappte an diesem Tag nicht so gut. Zur Pause blieb es bei dem 0:2. Nach der Pause erhöhte die dritte Mannschaft nach einer tollen Kombination und es stand 0:3. Unsere Mannschaft kam nicht in die Zweikämpfe und kamen nicht mehr nach vorne. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld bestimmten das Geschehen weiter. Es wurde Mitte der zweiten Halbzeit immer kampfbetonter, bis unsere Mannschaft sich ein wenig befreien konnte. Aber es waren nur noch 10 Minuten zu spielen. Hannes schickte Ramón steil, aber sein Schuss ging am Tor vorbei. Nächste Chance durch Jelel, der von Andalla geschickt wurde. Plötzlich waren Räume da und unsere Mannschaft wurde druckvoller. Ramón ging links durch und zog auf das Tor, doch sein Schuss ging rechts am Tor vorbei. Nun drückte unsere Mannschaft und belohnte sich mit dem 1:3 durch Jelel. Nach einer Ecke die nächste Chance, aber leider ging der Schuss über das Tor. Henri hatte die letzte Chance in diesem kampfbetonten Spiel, aber auch sein Schuss ging leider über das Tor. So blieb es letztlich beim 1:3, Glückwunsch an die III. Mannschaft.

Fotos von Silke Melzer-Counen / Bericht von Rainer Counen

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen