Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / D-Jugend (U13) / 2.D-Jugend / 2.D-Jugend-Berichte / Deutlicher Erfolg gegen Findorff nach Steigerung in zweiter Halbzeit!
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
20.06.2018
16.12.2017

Im Gegensatz zur Vorwoche beim Testspiel gegen Horn war der Borgfelder Kunstrasen an diesem Samstag beim weiteren Test gegen Findorff II wieder grün und nicht von Schnee und Eis bedeckt. Das machte das Spiel doch wieder deutlich kalkulierbarer. Nach ein paar Absagen half Laurin aus der D1 aus und fügte sich bei seinem ersten Einsatz für diese Mannschaft sehr gut ein.

Dabei war es in der ersten Halbzeit von unserer Mannschaft noch kein so gutes Spiel. Dies hatte zwei Gründe: Erstens verteidigte der Gegner sehr gut und verschob die eigenen Reihen dabei mit viel Laufeinsatz sehr geschickt und zweitens machte unsere Mannschaft das Spiel in der ersten Halbzeit nicht breit und schnell genug. So hatte unser Team in der ersten Hälfte zwar deutlich mehr Ballbesitz und das Spiel sah auch überlegen geführt aus, aber es gab kaum zwingende Torchancen. Findorff schaltete schnell um und konterte immer wieder sehr stark und so führte bereits der erste Konter direkt nach einer Ecke für Borgfeld zum 0:1 in der 3. Minute. Bei der zweiten Möglichkeit war Ben-Noah zur Stelle (6.). und verhinderte das nächste Gegentor. Die erste gute Offensivaktion durch Tjark über rechts, der sich dort schön durchsetzte und scharf nach innen passte, wo Henri knapp den Ball verpasste (7.). Kurz darauf (9.) Lenn noch mit einem Distanzschuss, der links am Tor vorbeiging. Dann aber auch schon wieder ein gefährlicher Konter der Findorffer (10.), aber Lenn konnte den Stürmer noch einholen und zur Ecke klären.  Die nächste Chance für unser Team in der 19. Minute, als sich Ole in der Mitte durchsetzte, aber sein Abschluss noch zur Ecke geklärt wurde, die dann aber nichts einbrachte. Eine Minute später Lila aus der Distanz, aber rechts vorbei. Wieder Tjark über rechts mit einem Flankenlauf und der Flanke in die Mitte auf Ole, aber dieser scheiterte am starken Gästekeeper (22.). Nach einer eigenen Eicke schoss Laurin aus dem linken Halbfeld direkt aufs Tor und traf die Latte (24.). Dann aber doch noch der Ausgleich vor der Pause. Henri schickte Alex steil und der legte den Ball schön links am Torwart vorbei und schoss das 1:1 in der 25. Minute. Nach Vorarbeit von Henri über links hatte Tjark noch eine Möglichkeit (27.), aber der Ball ging links am Tor vorbei, so dass es mit dem 1:1 in die Halbzeit ging.

In dieser musste Simon die richtigen Wort gefunden haben, denn das Spiel der zweiten Hälfte war nun deutlich besser von unserem Team. Die Halbzeitansprache führte zusammen mit ein paar Positionsumstellungen zu einer starken Dominanz, zu einem viel schnelleren Spiel und dadurch zu vielen Chancen für unser Team. Hinzu kam, dass die Beine der Gäste wegen der vielen Laufarbeit im Laufe des Spiels müder wurden. Gleich in der 33. Minute ein Superpass von Henri auf Ramón, aber der Torwart konnte dessen Schuss parieren. Gleich noch einmal Henri (35.) mit Vorlage für Jelel, aber der Abschluss ging links vorbei. Zur Abwechslung die Gäste mit einem Konter, bei dem Lenn den Stürmer sehr gut ablief und noch klären konnte (37.). Dann ging es direkt wieder in die andere Richtung. Laurin schickte Ramón (38.), doch der Torwart war zur Stelle. Weitere Chance nach Ecke von Laurin durch Henri, doch sein Schuss ging rechts vorbei (41.). Ben setzte sich in der nächsten Angriffssituation schön über links durch (42.), passte nach innen, aber der Torwart konnte wieder klären. Der Druck wurde immer größer und es gab jetzt fast Chancen im Minutentakt. So war es Henri, der in der nächsten Szene mit einem tollen Schuss die Latte traf (43.). Nur eine Minute später endlich das 2:1. Laurin ging in der Mitte durch und vollendete sein Solo mit dem Tor. Es gab kaum noch Zeit für Notizen für den Schreiber. Tjark mit Pass auf Henri (45.), aber der Schuss ging drüber. Noch einmal ein Konter von Findorff, aber der Abschluss flog links vorbei (46.). Wieder Borgfeld im Angriff, Laurin steil zu Ramón, doch erneut konnte der Torhüter parieren (47.). Auch in der nächsten Situation stand wieder der Keeper im Mittelpunkt, als er einen Distanzschuss von Ben hielt (48.). Chancen ohne Ende, aber der Spielstand war immer noch 2:1. Das änderte sich durch das 3:1 von Tjark in der 50. Minute, nachdem ihn Laurin mit tollem Pass bedient hatte. Die nächste Chance eingeleitet durch Ben auf Henri, dessen Schuss der Findorffer Keeper hielt (54.). Drei Minuten später das 4:1 durch Ramón nach Vorlage von Tjark von rechts. Kurz darauf (58.) "Doppelpack" Ramón mit dem nächsten Tor zum 5:1. Diesmal hatte Henri für ihn die Vorarbeit geleistet. Die Führung baute Alex mit einem tollen Distanzschuss auf 6:1 in der Schlussminute der regulären Spielzeit aus. Selbst in der Nachspielzeit noch zwei gute Chancen. Erst schloss Henri einen Konter mit Schuss links neben das Tor ab und dann war der Torwart bei Ramóns Abschluss nach Vorarbeit von Jelel zur Stelle. So blieb es beim verdienten 6:1-Sieg der Borgfelder.

Ein toller Test, bei dem es für unsere Mannschaft darum ging, gegen eine tief stehende Mannschaft Lösungen zu finden. Dies gelang dann auch in der zweiten Hälfte eindrucksvoll. Vielen Dank noch an Naceur, der spontan als Schiedsrichter einsprang und es wieder sehr gut machte!

Das Spiel war des Weiteren der Schlusspunkt des Outdoor-Jahres 2017 für unser Team, aber noch nicht der fußballerische Schlusspunkt in diesem Jahr. Denn am nächsten Tag stand bereits das eigene Hallenturnier auf dem Programm. Hiervon dann mehr im nächsten Bericht.

Mit dabei waren dieses Mal: Jelel Ben Chaladia, Ramón Counen, Lila Graf, Lenn Howe, Ben Jürgens, Ole Jürgens, Henri Mawn, Ben-Noah Mehrtens, Tjark Offen, Alex Stanko, Laurin Urban und Trainer Simon Mawn

Fotos von Silke Melzer-Counen / Bericht von Cord Jürgens

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen