Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / D-Jugend (U13) / 1.D-Jugend / 1.D-Jugend-Berichte / Turniersieg beim Vorbereitungsturnier des TSV Sankt Jürgen!
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
15.10.2018
04.08.2018

So schade es für die Kinder ist, dass die Sommerferien zu Ende gehen, so schön ist es aber natürlich, dass die Fußballsaison endlich wieder startet! Der Startschuss in die Saison als D1 des SC Borgfeld wurde beim Vorbereitungsturnier des benachbarten TSV Sankt Jürgen gesetzt. Bei sieben teilnehmenden Mannschaften (TSV Sankt Jürgen, SV Lilienthal/Falkenberg, TuSG Ritterhude, JSG Oste/Bremervörde, JSG Hamme/Worpswede, JSG Hambergen/Pennigbüttel und SC Borgfeld) wurde das Turnier im Modus jeder gegen jeden bei einer Spieldauer von je 20 Minuten ausgetragen. Da 14 von 17 Spielern der D1 mit dabei waren, hatten wir in den sechs Spielen bei starker Hitze den Vorteil gegenüber den meisten anderen Teams, dass viel gewechselt werden konnte, zumal nur mit acht statt zehn Spielern gespielt wurde. Auch auf diesem Wege möchten wir die vier Neuzugänge herzlich willkommen heißen. Da wäre zunächst einmal Jovan, der von Eiche Horn zum SCB gewechselt ist, dann Lennart (anders als bei unserem Stürmer Lennard am Ende mit t), der aus Dannenberg nach Borgfeld gekommen ist, und zusätzlich noch die beiden vereinsinternen Wechsel von Laurin (aus der vorherigen D1) und Tammo (aus der vorherigen E1). Laurin war beim aktuellen Turnier noch nicht dabei.

Los ging es in der ersten Partie gegen JSG Hamme/Worpswede, die nach fünf Minuten und dem ersten Abtasten die erste Chance hatten, aber links am von Ben-Noah gehüteten Tor vorbeischossen. Erstmals richtig gefährlich wurde es für den Gegner in der 6. Minute und da klingelte es dann auch gleich im Tor. Henri hatte sich schön über links durchgesetzt und in die Mitte zu Tammo gepasst, der keine Mühe hatte, zum 1:0 zu vollenden. In derselben Minute eine schöne Kombination zwischen Mateo und Tammo, die Mateo mit einem Schuss aus der Distanz abschloss, der vom Keeper zur Ecke geklärt wurde. Diese brachte Henri gefährlich in die Mitte herein, wo Lenn bereits lauerte, doch dessen Kopfball ging rechts am Tor vorbei. Nächste Chance über Tammo, der über rechts durch ging und auch selbst abschloss, doch der Keeper klärte seinen Schuss noch zur Ecke (9.). Es folgte ein Blockwechsel nach der Hälfte der Spielzeit und nur Elias blieb auf dem Feld, der in diesem Spiel eine bärenstarke Partie ablieferte. Zwei Chancen noch in der 15. Minute. Zunächst Jovan mit einem Solo und dem Abschluss, aber der Torwart war zur Stelle und dann noch Ole mit einem Distanzschuss, den der Torwart ebenfalls parieren konnte. Es blieb beim knappen, aber verdienten 1:0-Erfolg für unsere D1.

Im zweiten Spiel gegen die TuSG Ritterhude fuhr unser Team einen souveränen 5:1-Sieg ein, der sogar noch höher hätte ausfallen können. Die Ritterhuder hatten keinen Einwechselspieler und mussten somit bei den Temperaturen komplett durchspielen. Unser Team wurde wie immer an diesem Tag nach der Hälfte des Spiels fast komplett wieder ausgetauscht. Gleich in der 5. Minute das 1:0 für unsere Truppe. Tammo leistete die Vorarbeit für Henri. Beim nächsten Angriff legte Henri schön zurück zu Ben, der zum 2:0 einschoss (8.). Nach Ecke von Henri hätte Tammo fast das dritte Tor erzielt, aber die Abwehr konnte noch klären (10.). In derselben Minute fiel es dann aber doch. Tammo mit schöner Vorarbeit für Mateo, der das 3:0 per Rechtsschuss erzielte. Elias noch mit einem tollen Solo und dem Pass zu Henri, doch dessen Schuss ging links neben das Tor (11.). In der 13. Minute ging Lennard über rechts durch und passte in die Mitte zur Jovan, aber dessen Abschluss wurde vom Torwart geklärt. Diesmal Jovan mit der Vorarbeit für Ole, der direkt aus der Distanz schoss, aber sicher gehalten vom Keeper (14.). Jovan ließ nicht locker, setzte sich im Mittelfeld stark durch und erzielte das 4:0 (15.). Mit der ersten Gelegenheit erzielten die Ritterhuder auf der anderen Seite das 4:1 in der 16. Minute. Weiter ging es dann aber gleich wieder auf der anderen Seite. Alex mit einem Distanzschuss, der zur Ecke abgefälscht wurde (17.). In der nächsten Aktion wurde dann auch wieder der alte Torabstand hergestellt. Lennard mit schöner Vorarbeit über rechts und der scharfen Hereingabe in die Mitte, wo Lenn kompromisslos das 5:1 erzielte (18.). Noch zwei weitere Chancen für Borgfeld. Zunächst Lennard mit der Vorarbeit für Jovan, doch bei dessen Schuss war der der Torhüter zur Stelle (19.) und nach toller Ecke von Alex Lennard fast noch mit dem Tor per Kopf (20.).

Als Nächstes ging es gegen den Gastgeber vom TSV Sankt Jürgen. Gleich in der 2. Minute wurde Lennard per Steilpass in Szene gesetzt, scheiterte aber am Torwart. Kurz darauf (3.) schlug Lennard aber doch zu. Nach Vorarbeit von Tammo über rechts und nach Pass in die Mitte erzielte Lennard in der Mitte das 1:0. Ein ganz starker Angriff und ein weiteres tolles Zusammenspiel zwischen Tammo und Lennard in der Offensive! Weiter ging es mit Jovan, der Mateo über rechts schickte, dessen Schuss aber vom Torwart pariert werden konnte (5.). Der Nachschuss von Ole wurde dann vom Keeper festgehalten. Noch immer in der 5. Minute fiel das 2:0 durch Lenn nach Eckball von Ole. Jovan mit guter Vorlage für Ole in der 10. Minute, doch sein Schuss ging über den Kasten. Nächste Chance durch Henri, aber sein Schuss wurde noch geblockt (12.). Ebenfalls in der 12. Minute ein Distanzschuss von Elias, der sich noch gefährlich auf die Latte senkte. Elias auch noch mit einem seiner typischen Freistoßknaller in der 16. Minute, aber diesmal ging der Ball drüber (16.). Den nächsten Freistoß aus etwas kürzerer Distanz wurde von Henri getreten, doch auch hier ging der Ball knapp über das Tor (17.). Nach Ecke von Henri schloss Tjark in der Mitte per Kopf knapp über das Tor ab (20.). Es blieb beim 2:0-Erfolg und damit dem dritten Sieg im dritten Spiel.

Mit dem SV Lilienthal/Falkenberg wartete im vierten Spiel noch einmal ein anderes Kaliber auf unsere Truppe, denn Lilienthal hatte bislang ebenfalls bis dato jedes Spiel gewonnen. Gleich in der 3. Minute ein schöner Pass von Ben auf Ramón, der das 1:0 besorgte. Auf der Gegenseite war erstmals Ben-Noah im Tor in diesem Turnier so richtig gefordert (4.). Per Glanzparade klärte er einen Schuss noch zur Ecke, die dann nichts einbrachte. In der 12. Minute war er bei einem Distanzschuss der Lilienthaler ebenfalls zur Stelle. Auf der Gegenseite Jovan mit Pass zu Lennard, der den Ball halb als Schuss und halb als Flanke flach am Tor vorbeizog (13.). Fast wäre der anrasende Tammo noch zur Stelle gewesen. Weiter ging es nun verstärkt in Richtung Lilienthaler Tor. Alex mit Pass zu Tammo, Weitergabe zu Jovan und der besorgte das 2:0 in der 14. Minute. Wenig später (15.) erneut die Vorarbeit von Tammo für Jovan, dessen Schuss der Keeper abprallen ließ und der folgende Nachschuss von Mateo ging links am Tor vorbei. Das war speziell in der zweiten Hälfte eine ganz starke Partie von unserer Mannschaft. Der Ball lief super durch die eigenen Reihen mit zum Teil tollen traumhaften Kombinationen! Das nächste gute Zusammenspiel zwischen Jovan und Mateo, der den Ball zu Henri gab, dessen Schuss über den Kasten ging (18.). Den Schlusspunkt setzte Lenn mit dem völlig verdienten 3:0 nach Vorarbeit von Ole in der 20. Minute. Kompliment, so durfte es weitergehen. Noch zwei Spiele und dann....

Die JSG Hambergen / Pennigbüttel zeigte sich ebenfalls sehr stark in diesem Turnier, hatte aber zwischendurch schon Punkte liegengelassen. Lennart (unser neuer Lennart mit t und nicht der "alte" mit d) ging gleich in der 1. Minute schön über links durch, aber der Torwart war bei seinem Schuss auf dem Posten. Nächste Möglichkeit nach starker Vorarbeit von Ramón mit Pass für Hannes, dessen Schuss zur Ecke geklärt wurde (5.). Diese brachte Henri in die Mitte, wo wiederum Tjark per Kopf zur Stelle war, doch der Torhüter konnte gerade noch klären. Ein bisschen aus dem Nichts in einer Phase, in der das Spiel gerade etwas schlechter wurde, erzielte Ben per Linksschuss aus dem Rückraum das 1:0 für unseren SCB (8.). Kurz darauf (9.) Lennart wieder über links, aber seine Vorlage wurde zur Ecke geklärt. Diese brachte Henri herein und Mateos Schuss aus dem Rückraum wurde zur erneuten Ecke geklärt, die dann nicht gefährlich wurde (ebenfalls 9.). Tjark mit schöner Vorarbeit für Lennard, doch der Torwart klärte (13.). Auch in der nächsten Szene war der Torwart beim Distanzschuss von Ole zur Stelle (14.). Nach Flanke von Tammo köpfte Lennard den Ball knapp über das Tor (15.). Wieder Vorarbeit über die rechte Seite von Tammo, der sehr schön zurück zu Tjark legte, doch sein Schuss ging drüber (17.). Nach Ecke von Ole wäre Lenn, unser Kopfballungeheuer, fast wieder per Kopf erfolgreich gewesen, aber er verpasste den Ball diesmal knapp (18.). Zum Schluss noch zwei Riesenchancen für den Gegner, aber zunächst ging der Ball aus eigentlich sicherer Entfernung links neben das Tor (20.) und bereits in der Nachspielzeit hielt Ben-Noah einen tollen Schuss glänzend. Trotz der Wackler in der Defensive zum Schluss und des nicht so toll funktionierenden Spiels wie gegen Lilienthal ein verdienter 1:0-Sieg für unsere D1!    

Beim letzten Spiel gegen Oste, die bislang jede Partie verloren hatten, tauschte Simon sehr stark die Positionen. Offensive Spieler spielten in der Defensive und umgekehrt. Des Weiteren hatte der Gegner vorher beantragt, dass nur 15 statt 20 Minuten gespielt werden sollten, da die Oster Spieler einfach nur noch platt waren. So lief die Partie letztendlich glimpflich ab und am Ende stand ein 4:0 für Borgfeld. Nach Ecke von Henri hatte Lennard per Kopf das 1:0 besorgt (3.) und Elias erzielte das zweite Tor nach schönem Distanzschuss in der 4. Minute. Nach Kombination über Alex und Tjark war Ole der Torschütze zum 3:0 (10.). Des Weiteren erzielte Mateo das 4:0 nach Vorarbeit von Lennart in der 14. Minute.

Gratulation an Mannschaft und Trainer zu diesem tollen ersten Vorbereitungsturnier mit dem souveränen Turniersieg! Das macht Lust auf mehr und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Turnier in Bremen-Osterholz am kommenden Samstag! Wir werden berichten :-).

 Mit dabei waren dieses Mal: Ramón Counen, Jovan Etteldorf, Lenn Howe, Ben Jürgens, Ole Jürgens, Elias Kelm, Henri Mawn, Ben-Noah Mehrtens, Tammo Nanninga, Tjark Offen, Lennard Opitz, Lennart Otte, Alex Stanko, Mateo Zovko und Trainer Simon Mawn

Fotos von Silke Melzer-Counen / Bericht von Cord Jürgens

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen