Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / D-Jugend (U13) / 1.D-Jugend / 1.D-Jugend-Berichte / Testspielniederlage gegen Heeslingen
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
23.02.2019
03.02.2019

Heute traf sich die Fußballgemeinschaft der 1. D-Jugend zum 2. Feldtestspiel der Saison auf dem Borgfelder Sportplatz.

Zu Beginn des Spieles konnte ich etwas lernen. Heeslingen ist zwar eine kleine Gemeinde bei Zeven, aber fußballerisch wohl ein echter Hot Spot im Gebiet mit hohem Anspruch und vielen Mannschaften. Der berühmteste Sohn des Vereins soll Philipp Bargfrede sein. Aufgefallen war die sympathische Mannschaft schon bei zwei gemeinsamen Hallenturnieren durch eine hohe spielerische Klasse und professionelles Auftreten.

Gespielt werden sollte 3 mal 30 Minuten, zum Leidwesen der Jungs, die bereits am Vormittag die Futsal-Zwischenrunde zu Ende gespielt hatten.

Im ersten Drittel haben sich beide Mannschaften meines Erachtens im Mittelfeld neutralisiert.  Der Ball ging hin und her, Torraumszenen waren eher Mangelware. Unsere Jungs kombinierten gut, konnten sich aber vorne nicht entscheidend durchsetzen und auch die Heeslinger leisteten sich durch ungenaues Passspiel im Aufbau unnötige Ballverluste. So blieb es bei zwei Distanzschüssen von Jovan und Ole, die jeweils am Tor vorbeigingen.

Etwas überraschend fiel dann das 0:1 durch Heeslingens Nr. 7, der sich rechts nach schönem Anspiel in die Schnittstelle der Abwehr durchsetzte. Im Gegenzug brachte ein lang gezogener Freistoß für uns auf den 2. Pfosten nichts ein. Laurin vergab kurz vor der Pause unsere 3. Chance. Fast schon mit dem Drittelpfiff fiel das 0:2, nachdem unsere Abwehr den Ball nicht aus dem Sechzehner bekam. Fehler wurden durch den starken Gegner sofort bestraft.

Mit diesem Torstand ging es ins 2. Drittel. Wieder spielte sich das Hauptgeschehen vor allem im Mittelfeld ab, wenngleich jetzt Heeslingen ein bisschen mehr Zug zum Tor hatte. Ramón dribbelte sich das ein oder andere Mal links vorne durch, allerdings ohne zwingend klare Chancen zu erarbeiten. Alex hatte Pech, als er den Ball schon in der Schlussphase an die Latte köpfte, der Anschlusstreffer wäre verdient gewesen. Aber auch Heeslingen verbuchte einen fulminanten Lattenkracher oder sie fanden in Ben-Noah, unserem Torwart, ihren Meister.

Das letzte Drittel wurde auf 15 Minuten verkürzt, da der Platz nicht länger zur Verfügung stand, aber alle Spieler waren auch viel gelaufen und waren dementsprechend kaputt. Tammo setzte sich mehrfach schön auf rechts durch, konnte aber, auch alleine vor dem gegnerischen Keeper stehend, nicht einnetzen. Zu allem Überfluss fiel nach einer kurzen Ecke, in der unsere Abwehr nicht auf der Höhe war, der endgültige Knock-out zum 0:3. Die Niederlage fiel etwas zu hoch aus, aber alle fanden, dass es ein sehr guter Test für die Feldsaison war.

Mit dabei waren dieses Mal: Ramón Counen, Jovan Etteldorf, Ben Jürgens, Ole Jürgens, Ben-Noah Mehrtens, Tammo Nanninga, Tjark Offen, Lennard Opitz, Lennart Otte, Alex Stanko, Laurin Urban, Louis Weisser, Mateo Zovko, Trainer Simon Mawn und Betreuer Cord Jürgens

Fotos von Silke Melzer-Counen / Bericht von Sven Offen

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen