Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / D-Jugend (U13) / 1.D-Jugend / 1.D-Jugend-Berichte / Gruppensieger in der Vorrunde zur Futsal-Hallenmeisterschaft!
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
16.12.2018
02.12.2018

Einen Tag nach dem erfolgreichen Testspiel gegen die BTS Neustadt ging es in die Halle nach Hemelingen. Hier waren wir Teil der Vorrundengruppe drei (eine von insgesamt vier Vorrundengruppen) und hatten es mit den 1. D-Jugend-Mannschaften vom SC Weyhe, vom TV Bremen-Walle, dem Habenhauser FV und von OT Bremen zu tun. Die TS Woltmershausen war ebenfalls für diese Vorrunde eingeteilt, fehlte aber unentschuldigt, so dass wir nur vier Spiele hatten. Jeder spielte gegen jeden bei jeweils zwölf Minuten Spielzeit und die ersten drei Mannschaften qualifizierten sich für die Futsal-Zwischenrunde. Es galt also mindestens zwei Mannschaften hinter sich zu lassen. In der folgenden Zwischenrunde wird es dann noch zwei Gruppen à sechs Mannschaften geben, von denen sich die jeweils die drei besten Mannschaften für die in Borgfeld stattfindende Endrunde qualifizieren werden. Dies ist natürlich unser Ziel, aber einen Schritt nach dem anderen.

Im ersten Spiel gegen Habenhausen galt es, eine defensiv eingestellte Mannschaft zu knacken. Dies ging unsere Truppe konzentriert an. Ben mit Pass in der 1. Minute zu Jovan, aber dieser scheiterte am Torwart. Nächster Abschluss durch Ben, doch sein Schuss ging rechts daneben (2.). Hannes leitete eine weitere Tormöglichkeit über links ein, aber Jovan fand im Habenhausener Keeper beim Abschluss erneut seinen Meister (4.). Der Torwart konnte auch den kurz darauf folgenden (5.) Distanzschuss von Hannes parieren und lenkte diesen zur Ecke. Noch wollte das erlösende Tor nicht fallen. Auch nicht bei einer Doppelchance von Hannes und Jovan, bei der einmal der Torwart zur Stelle war und der Ball im zweiten Versuch neben das Tor ging (6.). Die Zeit lief ein wenig davon, aber die Mannschaft spielte fokussiert weiter nach vorne, ohne hektisch zu werden. Nach Doppelpass zwischen Jovan und Laurin schoss Jovan rechts neben das Tor (8.). Nur eine Minute später war es dann aber soweit. Jovan mit schöner Vorarbeit über rechts und dem Pass in die Mitte zu Tammo, der zum 1:0 einschoss. Klasse! In der 10. Minute fast das zweite Tor. Ben setzte sich in der Mitte sehr gut durch und bediente Lennard, der aber am starken Torhüter scheiterte (10.). In der Schlussminute schlug Tammo nach schöner Vorlage von Lennard von rechts erneut zu und erzielte mit dem 2:0 auch seinen zweiten Treffer! Ein guter Start!

Mit Walle ging es im zweiten Spiel gegen einen der Favoriten. Der Gegner bewies dies dann auch gleich in der 1. Minute, als man zunächst mit einem Schuss an Lenn scheiterte und dann rechts vorbeischoss. Glück gehabt! Lenn stand heute zunächst im Tor unserer D1 und musste bei dieser Aktion erstmals eingreifen, nachdem er im ersten Spiel nichts zu tun bekommen hatte. Starkes Solo von Laurin über rechts und einem Schuss, aber rechts vorbei (2.). In der 3. Minute Lennard mit einem schönen Pass zu Tammo, der in der Mitte das 1:0 für den SCB erzielte. Jetzt wollten unsere Jungs mehr. Laurin mit der Vorlage für Lennard, der am Torwart vorbei spitzelte, aber ein Waller Spieler konnte noch vor der Torlinie klären (4.). Nächster Angriff wieder über den sehr starken Laurin, der weiter gab zu Tammo, von dem der Ball direkt zu Lennard gespielt wurde. Dies ging zu schnell für die Waller Abwehr, aber Lennards Abschluss ging leider links am Tor vorbei (6.). Nach einer Ecke von Tammo kam Laurin zum Abschluss, aber der Keeper klärte zur erneuten Ecke, die leider nicht gefährlich wurde (7.). Bei der zweiten Chance der Waller ging deren Schuss links neben unser Tor (8.). Nach einer Ecke von Laurin war unser heutiger Goalgetter Tammo wieder zur Stelle und schoss in der Mitte auch das vierte Borgfelder Turniertor zum 2:0 in dieser Partie (9.). Nach einer Ecke von Walle tanzte der starke 9er unsere gesamte Abwehr aus, schoss dann aber rechts am Tor vorbei (10.). Hannes mit einer Vorlage für Jovan, dessen ersten Schuss der Torhüter abwehren konnte und dessen Nachschuss links am Tor vorbeiging (12.). Jovan erzielte in der Nachspielzeit dann aber doch noch das 3:0 nach erneuter Vorlage von Hannes. Tolles Spiel!

In der nächsten Partie stand das Duell gegen den SC Weyhe an, die wir schon aus dem Pokalachtelfinale von draußen kennen. Ein ebenfalls starker Gegner, den es erst einmal zu besiegen galt. Leider hatte sich Lenn in der Partie gegen Walle an der Hand verletzt, so dass der eigentlich am Knie lädierte Ramón von der Tribüne aus für unsere D1 ins Tor ging. Ben mit der ersten Chance in der 1. Minute, aber sein Schuss wurde abgefälscht und dann vom Torhüter gehalten. Wenig später (3.) ein schöner Schuss von Laurin, den der Torwart nicht festhalten konnte, was Tammo nutzte und sein fünftes Tor im dritten Spiel schoss. Glückwunsch an Tammo! Weyhe gab sich aber nicht geschlagen und schoss in der 6. Minute an die Latte unseres Tors. Nach einem schnellen Konter über Laurin hätte Tammo fast wieder zugeschlagen, aber der Torwart konnte den Ball noch zur Ecke klären (7.). In der nächsten Aktion Lennard mit einem Pass zu Elias, dessen Schuss an den Außenpfosten ging (8.). Dann wieder Weyhe mit einem Angriff, aber der Abschluss ging links vorbei (10.). In der 11. Minute zunächst Hannes mit einem Schuss rechts neben den Kasten und dann auf der anderen Seite Weyhe mit einem zweiten Schuss an die Latte. In der Schlussminute gleich zwei Chancen für unser Team. Als Erstes Jovan mit der Vorlage für Elias, dessen Schuss zur Ecke gelenkt wurde, und wenig später Lennard mit der Vorarbeit für Elias, der im dritten Versuch in dieser Partie belohnt wurde und das 2:0 erzielte! Nicht immer sattelfest in der Defensive, aber dennoch ein verdienter Sieg für unsere D1.

Man merkte im letzten Spiel gegen den Außenseiter OT Bremen, dass nach dem sicheren Weiterkommen ein wenig die Spannung raus war. So musste unser Team nach schlechter Abwehrarbeit gleich in der ersten Minute das 0:1 hinnehmen. Den Ball holte aber nicht etwa Ramón aus dem Tor, sondern Jovan, der für Ramón ins Tor gegangen war, nach dem sich bei Ramón leider wieder das Knie bemerkbar gemacht hatte. Wir drücken die Daumen, dass es bei Lenn und Ramón nichts Ernsteres ist! Gleich in der nächsten Aktion besorgte Laurin mit einem tollen Solo über links das 1:1 mit Abschluss aus spitzem Winkel (2.) und belohnte sich damit für eine sehr starke Turnierleistung. Ganz da war unsere Mannschaft aber auch nach dieser Aktion noch nicht. Wieder wurde OT mit einem schnellen Konter gefährlich, doch dieses Mal ging der Ball links vorbei (5.). Auch die nächste Aktion gehörte OT. Zum Glück konnte Jovan deren Freistoß zur Ecke klären (6.). Auf der anderen Seite wieder Laurin mit dem Abschluss, aber der Keeper konnte den Schuss entschärfen (7.). Unser SCB übernahm jetzt das Kommando und erzielte nach Vorlage von Elias zu Henri das verdiente 2:1 in der 9. Minute. Gleich in der nächsten Aktion ein schneller Konter unseres Teams über Tammo, der Henri bediente, dessen Schuss von Innenpfosten zu Innenpfosten prallte und dann wieder ins Feld ging, wo Laurin hellwach zum 3:1 und zur Entscheidung einschoss (10.). Hannes hätte dann fast auch noch ein Tor erzielt, aber sein Abschluss ging leider links vorbei (11.). In dieser Partie hatte sich unser Team zunächst schwergetan, aber letztendlich auch verdient gewonnen.

Als Gruppenerster mit 12 Punkten und 10:1 Toren aus vier Spielen geht es für unsere Borgfelder weiter am 20.01.19 in der Zwischenrunde erneut nach Hemelingen. Als Zweiter und Dritter sind des Weiteren Walle und Weyhe qualifiziert. Glückwunsch auch an euch! Für unser Team steht als Nächstes das eigene Hallenturnier am 15.12.18 in der Borgfelder Saatland-Arena an. Wir werden berichten :-).

Mit dabei waren dieses Mal: Ramón Counen, Jovan Etteldorf, Lenn Howe, Ben Jürgens, Elias Kelm, Henri Mawn, Tammo Nanninga, Lennard Opitz, Hannes Rüegg, Laurin Urban, Trainer Simon Mawn und Betreuer Cord Jürgens

Fotos von Silke Melzer-Counen / Bericht von Cord Jürgens

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen