Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / D-Jugend (U13) / 1.D-Jugend / 1.D-Jugend-Berichte / Achtungserfolg im Testspiel beim VFL Oldenburg!
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
19.06.2019
09.04.2019

Da sowohl der VFL Oldenburg als auch unsere D1 des SC Borgfeld einen recht vollen Terminkalender haben, war es gar nicht so einfach, einen geeigneten Termin für das erste Freundschaftsspiel zwischen beiden Teams zu vereinbaren. Am frühen Dienstagabend der ersten Osterferienwoche war es dann aber soweit und so fuhren wir mit 11 von 18 Spielern auf nach Oldenburg. Für das Match auf einem tiefen Rasenplatz mit etwas zu hohem Gras einigten wir uns auf eine Spielzeit von 3 x 25 Minuten, was unsere Jungs bei nur zwei Wechselmöglichkeiten auf jeden Fall fordern sollte. Gegen eines der Topteams Oldenburgs, wenn nicht sogar der Nummer eins im Jahrgang 2006, waren wir sehr gespannt, wie sich unsere Truppe schlagen würde und wo wir mittlerweile auch außerhalb Bremens vom Leistungsniveau her stehen.

Im ersten Drittel ergriff nach dem gewohnten Abtasten in der Anfangsphase zunächst Oldenburg etwas mehr die Initiative. Den ersten Torschuss in der 6. Minute konnte Alex, der heute nach längerer Zeit mal wieder im Tor stand und dort Ben-Noah sowie Ramón vertrat, aber sicher halten. Nach einem blitzschnellen Konter der Oldenburger über deren starke und mit schnellen Leuten besetzten rechten Seite konnte er den Ball nach dem Oldenburger Abschluss aus der Mitte aber nicht weit genug klären, so dass der Nachschuss zum 1:0 für den VFL vollendet wurde (10.). Danach fand unser Team langsam besser zurecht und entwickelte selbst mehr Möglichkeiten. Nach einem Freistoß von Henri von halbrechts war Louis in der Mitte per Kopf zur Stelle und besorgte prompt den Ausgleich zum 1:1 in der 16. Minute. Toll gemacht! Auf der rechten Seite der in diesem Spiel bärenstarke Mateo mit einem Solo in die Mitte ziehend und dem Steilpass zu Jovan, doch der Torwart konnte gerade noch vor ihm klären (20.). Ein Torschuss vom VFL ging in der 23. Minute noch rechts am Borgfelder Tor vorbei.

Das zweite Drittel begann mit einem tollen Diagonalpass von Elias in die Spitze zu Jovan, dessen Abschluss der Torwart aber halten konnte (26.). Auf der anderen Seite Oldenburg mit einem Schuss, doch Alex war ebenfalls zur Stelle (29.). Nach einer Phase, in der sich beide Teams bekämpften und im Mittelfeld weitestgehend neutralisierten, ging Jovan mit dem Ball aus der eigenen Abwehr heraus und gab ihn dann weiter zu Lenn. Lenn ließ den Ball klatschen zu Tammo, der mit Tempo in Richtung Tor zog, aber der Keeper konnte die Situation entschärfen (40.). Als Nächstes Oldenburg wieder über rechts und mit dem Pass in die Mitte, wo Alex schon die Hand auf dem Ball hatte, aber das regelwidrige Wegspitzeln des Balls nicht abgepfiffen wurde, wodurch es noch zur Schusschance für den VFL kam, der dann aber von unserer Abwehr geblockt werden konnte (43.). In der 47. Minute wieder Mateo über rechts mit dem Pass zu Jovan, der den Ball weitergab zu Lenn, dessen Abschluss vom Torwart gehalten werden konnte. Der darauffolgende lange Abschlag der Gastgeber konnte von unserer Abwehr dieses Mal nicht gut geklärt werden, aber zum Glück ging der Abschluss links neben das Tor (48.). Kurz vor Abpfiff des dritten Drittels eine Oldenburger Flanke von rechts und dem Kopfball rechts am Tor vorbei. Es blieb beim weiterhin verdienten 1:1.

Im dritten Drittel wurde es bei schweren Bodenbedingungen langsam zu einem Abnutzungskampf. Hier war die Frage, welches der beiden Teams die bessere Kondition hatte. In der 53. Minute der VFL mit zwei guten Möglichkeiten, aber zunächst klärte die Abwehr und dann war Alex beim Nachschuss zur Stelle. Ein Oldenburger Schuss ging in der 60. Minute rechts daneben und nach einer Ecke klärte Louis auf der eigenen Torlinie (63.). Gelang einem der beiden Teams doch noch der Lucky Punch? Jovan wurde für die Schlussphase in den Sturm beordert und traf nach schöner Einzelleistung mit einem Mix aus Pike und rechtem Außenrist den linken Außenpfosten (68.). Auf der anderen Seite konnte Lenn nach einem schnellen Konter des VFL gerade noch zur Ecke klären, die dann nicht gefährlich wurde (70.). Der Schiedsrichter pfiff pünktlich ab und so endete die Partie mit einem gerechten Remis.

Das war ein toller Test mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung unserer 11 Spieler. Riesenkompliment an alle! Am heutigen Tage möchte ich neben Mateo aber auch unseren Lennart (neuerdings Kenny) hervorheben, der zunächst auf links und dann später auf der linken Achterposition eine tolle Partie gezeigt hat - Testspielchance genutzt und sich selbst in den Vordergrund gespielt. Danke noch an den VFL Oldenburg für die Flexibilität und Gastfreundschaft. Es wird evtl. im Sommer einen weiteren Test gegeneinander geben. Für uns geht es weiter am Freitag, wenn nämlich 14 Spieler + 7 Begleiter ab nach Spanien fliegen, wo die Teilnahme am Copa-Costa-Brava ansteht. Das wird ein großes Abenteuer und eine Riesenerfahrung für alle, von der wir natürlich auch berichten werden.  

Mit dabei waren dieses Mal: Jovan Etteldorf, Lenn Howe, Ben Jürgens, Ole Jürgens, Elias Kelm, Henri Mawn, Tammo Nanninga, Lennart Otte, Alex Stanko, Louis Weisser, Mateo Zovko, Trainer Simon Mawn und Betreuer Cord Jürgens

Bericht von Cord Jürgens

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen