Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / C-Jugend (U15) / 2.C-Jugend / 2.C-Jugend-Berichte / Hallenturnierteilnahme unserer U14 beim Howald-Cup des FC Oberneuland
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
07.08.2020
02.02.2020

Unsere C2 startete beim Hallenturnier des FC Oberneuland. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften in der Vorrunde. Gleich im ersten Spiel kam es zum Derby gegen den FCO, der mit zwei Mannschaften antrat. Gespielt wurden 12 Minuten und es war zum Auftakt ein schnelles Hin und Her mit Ecken auf beiden Seiten. Die erste gute Szene unserer C2 durch Elias, der in der Mitte Doppelpass mit Lennard spielte und quer zu Mateo passte. Sein Schuss landete leider am Außenpfosten. Gleich danach ein ähnlicher Angriff, der aber nichts einbrachte. Es kam immer wieder zu Überzahlsituationen auf beiden Seiten. Nach den ersten Wechseln dribbelten sich Kenny und Hannes durch, doch der schnelle Gegenzug sorgte für Getümmel vor unserem Tor. Ramón warf sich einfach mal dazwischen und hatte den Ball. Dann wieder Kenny auf der anderen Seite, doch er wurde gestoppt und es ging sofort wieder in die andere Richtung. Dort war Ramón mit einer starken Fußabwehr gefordert. Es wurde jetzt immer hektischer. Elias erkämpfte sich den Ball und gab ihn weiter auf Kenny. Der Ball wurde zur Ecke abgewehrt, die aber nichts einbrachte. Die nächste Ecke landete bei Louis, der knapp verzog. Auf der anderen Seite wieder unser Keeper mit einer Fußabwehr und im Anschluss gleich noch einmal. Am Ende blieb es zum Auftakt beim 0:0.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner SV Lurup aus der Nähe von Hamburg. Hier ging es gleich hektisch zur Sache. Einen ersten Schuss parierte Ramón klasse und bekam den Ball im Nachfassen komplett unter Kontrolle. Auf der anderen Seite Lennard alleine vor dem Torwart, der ebenfalls klasse parierte. Lurup nutzte die Chancen nun besser. Nachdem Ramón den Ball erst noch abwehren konnte, lupfte der Luruper Spieler den Ball über den am Boden liegenden C2-Torwart zur 1:0-Führung ins Netz. Dann wieder eine Großchance für unsere Mannschaft. Mateo spielte Hannes frei, der alleine auf den Torwart zulief, aber den Ball nicht versenken konnte. Kurz darauf ein unglaubliches Solo eines Luruper Spielers auf engstem Raum an drei (!) Borgfeldern vorbei und es stand 2:0 für Lurup. Bei einem weiteren Angriff fing Ramón den Ball ab, passte auf Lennard, der aber abgeblockt wurde. Lurup in dem Spiel sehr gefällig und passsicher. Mateo setzte sich durch, aber der Keeper war rechtzeitig unten. Auf der anderen Seite musste Elias einen Angriff abfangen, der Nachschuss wurde abgefälscht, aber Ramón konnte den Ball halten. Nach einem Doppelpass zwischen Hannes und Lennard knallte der Ball an den Pfosten. In der nächsten Szene erkämpfte sich Hannes den Ball an der Eckfahne, schob ihn zu Felix, der zum 1:2 aus unserer Sicht traf. Nach einem nicht gegebenen Foul an Mateo wieder ein Solo von Lurup mit einem trockenen Schuss ins lange Eck zum 1:3-Endstand für Lurup. Hier wäre mehr drin gewesen....

So stand unsere C2 im dritten Spiel gegen JSG Rot Weiß Kickers Emden schon unter Druck und unsere C2 hätte mit drei Toren Unterschied gewinnen müssen. Da passte der verhaltene Beginn so gar nicht. Zurückhaltend, kaum Torchancen, so plätscherte das Spiel dahin. Felix klärte hinten, zweimal musste Ramón ran und dann hatten hintereinander Louis, Hannes und Kenny Chancen. Kenny allein vor dem Torwart, aber der war zur Stelle. Auf der anderen Seite das gleiche Spiel und Ramón klärte. So blieb es beim 0:0 und es ging ins kleinen Halbfinale.

Dort hieß die Partie SCB gegen TSV Apensen. Mateo und Kenny sollten nun vorne wirbeln und taten dies auch. So kam es zu zwei Freistößen in kürzester Zeit. Der eine landete in der Mauer, der zweite im Tor. Das wurde aber nicht gegeben, da der Schiedsrichter nicht angepfiffen hatte. Im Anschluss viele Zweikämpfe und mit einem Pass von Louis war Mateo frei und traf leider nur den Pfosten. Und gleich noch einmal die beiden, dieses Mal Mateo mit dem Außenrist und es stand 1:0 für unsere C2. Es folgte ein Viererwechsel auf unserer Seite. Hannes und Lennard nun vorne drin, aber sie liefen sich beide in der Folge immer wieder fest. Einen Schuss seitlich hoch ins lange Eck holte Ramón noch raus und im Gegenzug wurde unser Angriff wieder abgefangen. Ramón noch einmal auf der Linie und beim erneuten Gegenzug Hannes knapp am Tor vorbei. Von Apensen war bis dahin nicht so viel zu sehen und dann doch noch der Ausgleich zum 1:1 kurz vor Schluss ins lange Eck. Jetzt gab es das Siebenmeterschießen. Apensen zum 0:1, Louis verschoss, Apensen zum 0:2, Kenny verschoss. Damit war das Spiel gegen uns entschieden und am Ende gehört bei einer solchen Entscheidung durch Siebenmeterschießen auch immer Glück dazu.

Es ging jetzt ins Spiel um Platz 7 gegen JSG Achim-Uesen. Mateo und Kenny wieder vorne, Henri und Louis hinten. Die erste Chance hatte Kenny, aber der Keeper der JSG war rechtzeitig unten. Achim ungenau im Spielaufbau und so hatte Kenny die zweite Chance, scheiterte aber wieder am Torwart. Nach einer Ecke der JSG landete der Ball irgendwie am langen Pfosten und es stand 0:1 und nach einem Schuss mit der Pike aus kurzer Distanz stand es 0:2. Jetzt war unsere Truppe völlig unsortiert. Mateo und Lennard mit zwei Chancen. Und als es aus der Abwehr der JSG einen ungenauen Pass gab, schnappte sich Mateo den Ball und verkürzte auf 1:2. Ging da noch etwas? In der letzten Minute, kurz vor dem Abpfiff traf Kenny noch zum 2:2-Endstand und es ging wieder ins Siebenmeterschießen. SCB begann und Mateo verschoss. JSG traf und Elias glich aus. JSG traf wieder und Henri verschoss.

Am Ende des Turniers eine neue Erfahrung für die sonst so erfolgreiche Truppe. Letzter Platz beim Hallenturnier des FC Oberneuland - es gewann die U14 des TSV Havelse vor dem FCO. Auch daraus wird die Mannschaft wieder etwas lernen. Nächste Woche schon kann sie bei der Futsal-Runde des Bremer Fußballverbandes zeigen, dass sie es besser kann.

Mit dabei waren dieses Mal: Ramón Counen, Elias Kelm, Henri Mawn, Lennard Opitz, Lennart "Kenny" Otte, Felix von Parpart, Hannes Rüegg, Louis Weißer, Mateo Zovko, Trainer Simon Mawn und Betreuer Cord Jürgens

Fotos von Silke Melzer-Counen / Bericht von Rainer Counen

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen