Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
12.11.2019

Der SC Borgfeld konnte einen 0:2-Rückstand beim Schlusslicht OSC Bremerhaven noch in einen 4:2-Sieg umwandeln. Die Elf von Danilo Kupke schnürte die Hausherren zu Beginn massiv in deren Hälfte ein, ließ aber zahlreiche Chancen ungenutzt. Ein Abwehrfehler von Finn Brockmann und ein Elfmeterfoul durch Lucian Meyer mündeten im kaum vorhersehbaren 0:2. Nach der Pause schob aber zunächst Finn Brockmann aus fünf Metern ein, dann zirkelte Tristan Schaper das Leder ins lange Eck. Borgfelds Stürmer gelang noch ein lupenreiner Hattrick.

SC Borgfeld: Grieshaber; Lentz, Hörbst, Brockmann, Frost, Linck, Meyer, Möhlenbrock, Mossakowski, von Thaden, Schaper (eingewechselt: Wauer, Fliss, Baldus, Seidel, Sirabella)

Tore: 1:0 (21.), 2:0 (30./Foulelfmeter), 2:1 Finn Brockmann (38.), 2:2 Tristan Schaper (40.), 2:3 Schaper (46.), 2:4 Schaper (59.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 06.11.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen