Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
16.10.2021

Zwar hat sich der SC Borgfeld durch einen 4:2-Auswärtssieg beim TuS Schwachhausen auf den sechsten Tabellenrang vorgeschoben, bot jedoch insgesamt eine Partie auf überschaubarem Niveau. „Wir haben oft unsauber gespielt und uns zu viele Ballverluste geleistet“, berichtete der nur mit dem Ergebnis zufriedene SCB-Trainer Tom Pretzel. Raik Mojen schob nach einer Flanke am zweiten Pfosten freistehend zur 1:0-Pausenführung der Gäste ein. Nach dem Seitenwechsel reichten Steckpässe auf Jonas Haefke und Raik Mojen, die jeweils freistehend vorm gegnerischen Tor die Nerven behielten, um den Gegner auf Distanz zu halten. Der eingewechselte Maximilian Prib sorgte für die Entscheidung, als er nach einem Aluminium-Freistoß von Jonas Haefke im Gewühl die Übersicht behielt.

SC Borgfeld: Meier; Meyer, Kropp, Adusai, Just, Hagenbeck, Wegener, Ducos, Mojen, Agovic, Haefke (eingewechselt: Ellmers, Prib)

Tore: 0:1 Raik Mojen (18.), 0:2 Jonas Haefke (42.), 1:2 (46.), 1:3 Raik Mojen (52.), 2:3 (58.), 2:4 Maximilian Prib (67.)

Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 13.10.2021

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen