03.11.2018

Mit einem ungefährdeten 5:0 Heimsieg gegen Union 60 konnte unsere U15 den 2. Tabellenplatz in der C-Jugend Verbandsliga behaupten.

Die Mannschaft zeigte eine gute Leistung nach der Niederlage und insbesondere auf die 2. Halbzeit gegen Werder Bremen in der Woche zuvor.

In der Trainingswoche danach wurden die Fehler aufgezeigt und besprochen. Insbesondere die Videoanalyse hat sicherlich einiges an Positiven bewirkt. Darum war es auch interessant, wie die Mannschaft so etwas annimmt und daraus ihre Lehren zieht. Und tatsächlich merkte man, dass viele falsche Dinge der Vorwoche diesmal wesentlich besser umgesetzt wurden.     

Bereits mit unserem ersten Angriff musste der Union Keeper sein ganzes Können unter Beweis stellen, um nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten.  Es entwickelte sich ein Spiel, wo unsere Mannschaft neben dem guten Zweikampfverhalten auch spielerisch dem Gegner klar überlegen war.

Das 1:0 (17. Min.) war eine tolle Kombination mit einem hohen, weiten Pass von Kianu Valiani auf Bennet Ahrens, der mit einem gewaltigen Sprint den Ball noch kurz vor der Torauslinie direkt in den Sechzehner hineinbrachte und Marlon Richert in echter Torjägermanier und unter Bedrängnis den Ball im Tor unterbrachte.

Kurz vor der Halbzeit konnten wir noch durch unseren Innenverteidiger Kianu Valiani das 2:0 (34. Min.) erzielen.

Wer jetzt dachte, die Mannschaft schraubt nun einen Gang herunter, sah sich getäuscht. Ganz im Gegenteil, es wurde schöner Kombinationsfußball gespielt und so war es fast logisch, dass die weiteren Tore (53. Min. Marlon Richert/ 60. Min. Bennet Ahrens/ 64. Min. Yunus Sari) zwangsläufig fielen.

Insgesamt ein richtig gutes Spiel unserer Mannschaft. Das zeigte sich auch darin, dass Union 60 im gesamten Spiel nicht eine richtige Torchance hatte.

Jetzt haben wir 4 Punkte Vorsprung bei noch 2 ausstehenden Spielen. Das sollte eigentlich reichen, um die Winterserie als Vize abzuschließen. Ein weiterer Motivationsgrund ist natürlich das Erreichen des Relegationsspiels zur C-Jugend Regionalliga.

Kader: Claas Crome, Julian Friedrich, Bosse Braunschweig, Kianu Valiani, Marley Heslop, Zawash Nemati, Yannik Riemer, Bennet Ahrens, Maurice Libertin, Yannik Altenburg, Marlon Richert, Tristan Schaper, Yunus Sari, Lasse Vornhagen, Franko Jäger, Corvin Oeser

Wieder in der Erfolgsspur

Die Videoanalyse der ersten Saisonniederlage zeigte Wirkung. Beim folgenden 5:0-Heimsieg gegen den FC Union 60 setzte der SC Borgfeld die tief stehenden Gäste frühzeitig unter Druck. Die hoch stehenden Innenverteidiger Marley Heslop und Kianu Valiani initiierten durch schnelle Spielverlagerungen eine Offensivwelle nach der anderen. Eine Direktabnahme von Marlon Richert bedeutete die frühe Führung (17.). Noch vor der Pause erhöhte Kianu Valiani aus vollem Lauf mit einem Schuss links oben in den Winkel. Im zweiten Durchgang fand der agile Außenspieler Yannik Riemer erneut Marlon Richert. Eine verunglückte Flanke von Bennet Ahrens landete aus 25 Metern neben dem Pfosten zum 4:0, ehe Yunus Sari mit einem Treffer, der unten rechts einschlug, den Schlusspunkt setzte.

SC Borgfeld: Crome; Friedrich, Valiani, Libertin, Nemati, Heslop, Richert, Riemer, Braunschweig, Ahrens, Altenburg (eingewechselt: Vornhagen, Jäger, Sari, Schaper)

Tore: 1:0 Marlon Richert (17.), 2:0 Kianu Valiani (34.), 3:0 Marlon Richert (53.), 4:0 Bennet Ahrens (60.), 5:0 Yunus Sari (64.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 13 Datum: 10.11.2018

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen