Der SC Borgfeld II unterlag beim SV Werder Bremen III aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit verdient mit 1:2. Dabei waren die Rot-Weißen besser in die Partie gestartet, drängten die Hausherren 20 Minuten lang in deren eigene Hälfte. Folgerichtig ging der SCB durch Christopher Quast in Führung, der bei einem Konter von Darius Atladan präzise bedient wurde. Nun schlichen sich aber immer mehr Fehler ins Borgfelder Spiel ein. Der Ausgleich kurz vor der Pause, als Werders Flügelspieler sich zu leicht durchtankte und nach innen flankte, brachte endgültig einen Bruch ins Spiel der Gäste. Nach dem 2:1 des SVW (48.) hatte die Elf von Trainer Wolfgang Seupt der Niederlage kaum noch etwas entgegenzusetzen.

SC Borgfeld II: Kuss; Maruschke Agbe, Winter, Lammers, Benver, Redlich, Lührsen, Zeineddine, Akpinar, Atladan, Quast (eingewechselt: Grün, Atayi, Müller, Abnussi)

Tore: 0:1 Christopher Quast (20.), 1:1 (37.), 2:1 (48.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 7 Datum: 24.10.2018

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen