Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
27.09.2020

Drei Standardgegentore brachen dem SC Borgfeld II bei der unglücklichen 2:3-Heimniederlage gegen den TuS Komet Arsten das Genick. Durch das hohe Pressing der Gäste tauchten die Wümme-Kicker in der ersten Hälfte nur einmal gefährlich vorm gegnerischen Kasten auf. Yannik Riemers Hereingabe von der Grundlinie passte Tristan Schaper zu Paul Lentz, der das 1:0 besorgte. Der Ex-Borgfelder Nick Wiewrodt glich noch vor der Pause nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld aus. Beim 1:2 (46.) monierten die Hausherren ein vermeintliches Handspiel. Viele Unterbrechungen schadeten nun dem Spielniveau. Ein Gewaltschuss von Johannes Niehaus ließ die SCB-Bank kurzzeitig jubeln, doch Torhüter Corvin Oeser verschuldete in der Nachspielzeit noch einen Foulelfmeter.

SC Borgfeld II:Oeser; Friedrich, Niehaus, Brockmann, Braunschweig, Czelk, Ahrens, Kube, Riemer, Lentz, Schaper ( eingewechselt: Vornhagen, Klatt, Golembski, Grotheer, Möhlenbrock)

Tore: 1:0 Paul Lentz (6.), 1:1 (29.), 1:2 (46.), Johannes Niehaus (80.), 2:3 (80.+2/Foulelfmeter)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme-Zeitung Seite: 5 Datum: 17.09.2020

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen