Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
04.12.2021

Durch einen hart erkämpften 2:1-Heimerfolg über den SV Werder Bremen III hat der SC Borgfeld II am vorletzten Spieltag den ersehnten Klassenerhalt geschafft. Da auch die Gäste im Tabellenkeller stecken, entwickelte sich eine leidenschaftlich geführte, aber auch nervöse und wenig ansehnliche Partie. In der ersten halben Stunde parierte SCB-Keeper Jöran Apel einmal gut, auf der Gegenseite zielte Tjark Offen über den Kasten. Zwar ließen die Hausherren in der 34. Minute eine Dreifachchance ungenutzt, aber mit dem Pausenpfiff traf Tjark Offen zu einem psychologisch perfekten Zeitpunkt. Dominante „Wümme-Kicker“ verpassten es trotz mehrerer Großchancen, nach der Pause nachzulegen. Stattdessen brachte der Ausgleichstreffer (60.) weitere Hektik in die Begegnung. Kurz vor Schluss löste Vincent Bischoff mit einem Tor ins lange Eck die Anspannung der Hausherren.

SC Borgfeld II: Apel; von Parpart, Kelm, O. Jürgens, Shaieb, Mossakowski, B. Jürgens, Bischoff, Mawn, Hirschel, Offen (eingewechselt: Rüegg, Counen)

Tore: 1:0 Tjark Offen (40.), 1:1 (60.), 2:1 Vincent Bischoff (75.)

Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 23.11.2021

Fotos von Silke Melzer-Counen

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen