Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
18.08.2019

Der SC Borgfeld wurde bei der 3:6-Heimniederlage gegen den JFV Bremerhaven häufig klassisch ausgekontert. In den ersten 20 Minuten waren die Rot-Weißen klar spielbestimmend. Die logische Konsequenz war die 1:0-Führung von Linus Schäfer nach Querpass von Niklas Müller. In der Folge agierte der SCB aber im Angriff zu eigensinnig, und die Defensive stand oft zu weit weg von den Gegenspielern. So fanden sich die Borgfelder mehrmals im eigenen Strafraum in Unterzahl wieder. Am Willen lag es indes nicht. Cedric Grün und Linus Lührsen brachten die Gastgeber wieder heran. Doch die Umstellung auf eine riskantere Dreierkette ermöglichte Bremerhaven am Ende die entscheidenden Konter.

SC Borgfeld II: Ammon; Maruschke Agbe, Lührsen, Lammers, Güler, Grün, Zeineddine, Atayi, Schäfer, Redlich, Müller (eingewechselt: Benver, Vrushi)

Tore: 1:0 Linus Schäfer (18.), 1:1 (30.), 1:2 (44.), 2:2 Cedric Grün (45.), 2:3 (66.), 2:4 (72.), 3:4 Linus Lührsen (73.), 3:5 (77.), 3:6 (79.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 9 Datum: 30.10.2018

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen