Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
19.06.2019

Der SC Borgfeld II wurde im eigenen Stadion vom FC Union 60 mit 6:0 deklassiert. Die Elf des ratlosen Trainers Wolfgang Seupt trat von Beginn an nie als Mannschaft auf und zeigte eine mangelhafte Einstellung. Die Gäste wurden entsprechend kaum angegriffen und setzten durch zwei Konter in der Anfangsviertelstunde vorentscheidende Nadelstiche. Beide Treffer erzielte Yasar Brüning, der beste Mann auf dem Platz. Nach der Pause brachten auch zahlreiche Wechsel keine Verbesserung. Stattdessen fingen sich die Rot-Weißen vier weitere Gegentreffer. Dabei wurde der schuldlose Torhüter Raffael Müller reihenweise von seinen Vorderleuten im Stich gelassen. „Wir kriegen einfach keine Konstanz rein“, haderte Wolfgang Seupt.

SC Borgfeld II: Raffael Müller; Lührsen, Singh-Maan, Niklas Müller, Atas, Grün, Zeineddine, Atayi, Redlich, Abnussi, Papadopoulos (eingewechselt: Lammers, Gafsi, Paul, Schultze)

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (15.), 0:3 (45.), 0:4 (55.), 0:5 (57.), 0:6 (60.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 6 Datum: 11.04.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen