Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
16.11.2018

Trotz einer kurzen Schwächeperiode Mitte der ersten Halbzeit gewann der SC Borgfeld II sicher mit 6:2 beim Tabellenvorletzten ATSV Sebaldsbrück. Nach einem Torwartfehler von Fridjof Kuss, der später verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, und einem zweifelhaften Elfmeter lagen die Rot-Weißen zwischenzeitlich mit 1:2 zurück. Doch das Team von Trainer Wolfgang Seupt fand schnell die passende Antwort. Borgfelds Stürmer Joris Atayi erzielte vor der Pause nicht nur zwei Treffer selbst, sondern legte den dritten von Tarek Zeineddine auch noch mustergültig auf. Im zweiten Abschnitt sorgte der sehr mannschaftsdienlich spielende Cedric Grün mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse.

SC Borgfeld II: Kuss; Maruschke Agbe, Güler, Niklas Müller, Benver, Lührsen, Grün, Zeineddine, Atayi, Sido, Redlich (eingewechselt: Raffael Müller, Vrushi, Lammers)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 08.11.2018

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen