Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / B-Jugend (U17) / 1.B-Jugend / 1.B-Jugend-Berichte / Unglücklich nach Punktgewinn gegen Spitzenreiter
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
07.12.2022

Die B-Junioren des SC Borgfeld haben in der Fußball-Regionalliga Nord gegen den VfL Wolfsburg II einen Achtungserfolg gefeiert. Durch das 2:2 (1:1) auf heimischem Rasen sind die „Wümmekicker“ überhaupt erst das dritte Team, das dem unangefochtenen Tabellenführer im Laufe der fast beendeten Hinrunde ein Unentschieden abtrotzen konnte. Dennoch sprach SCB-Coach Turan Büyükata nach der Partie von einer „gefühlten Niederlage“, da sein Team vor allem die erste Hälfte klar dominiert und Chancen besessen hatte.

„Die Gäste dürfen sich nicht beschweren, wenn wir zur Pause 4:1 führen“, empfand Büyükata. Die Hausherren liefen leidenschaftlich früh an und entwickelten dadurch von Anfang an einen großen Druck. Die Führung durch Julien Schierecks verwandelten Strafstoß (19.) hatte sich bereits abgezeichnet. Zuvor war der Gefoulte am Trikot gehalten worden, und ein „Wölfe“-Verteidiger kam trotz der Vereitlung einer klaren Torchance mit einer Verwarnung davon.

Die individuelle Klasse der Gäste zeigte sich kurz vor der Pause. Ein langer Ball auf Karlo Simic genügte. Dieser pflückte das Leder stark herunter und ließ Borgfelds Keeper Jöran Apel keine Abwehrchance. Bei seinem starken Startelfdebüt nach langer Verletzungspause verpasste Bastian Hirschel unmittelbar vor dem Seitenwechsel die erneute Führung, indem er aus wenigen Metern über den Querbalken schoss.

In der nicht ganz so rasanten zweiten Halbzeit erzielte der Favorit nach einer nicht entscheidend geklärten Ecke das 2:1. Till Neininger drückte hierbei einen Flachschuss am zweiten Pfosten über die Linie. Obwohl der enorme Borgfelder Aufwand Spuren hinterlassen hatte, warf das Team um Kapitän Gan Hiso in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne. Der eingewechselte Innenverteidiger Benaouda Baghdadi war nur noch vorne zu finden und stand bei einem Konter schließlich goldrichtig. Nach einem harten Einsteigen gegen Mateo Zovko musste der VfL die letzten Minuten in Unterzahl überstehen, rettete das Remis allerdings über die Zeit.

SC Borgfeld: Apel; Dedee, Offen, Weißer, Zovko, Hiso, Valiani, Abdo, Hirschel, Amadou, Schiereck (eingewechselt: Senayah, Sinnemann, Baghdadi)

Tore: 1:0 Julien Schiereck (19./Foulelfmeter), 1:1 (37.), 1:2 (66.), 2:2 Benaouda Baghdadi (75.)

Zuschauer: 200

Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 6 Datum: 21.11.2022

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen