Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
17.10.2021

Last-Minute-Sieg in Osnabrück
Joker Julien Schiereck hat den B-Junioren des SC Borgfeld in der vierten Minute der Nachspielzeit einen 3:2 (1:0)-Auswärtserfolg beim VfL Osnabrück, Tabellenschlusslicht der Fußball-Regionalliga Nord (Staffel Süd), beschert. Unter ihrem neuen Trainer Uwe Möhrle zeigten die „Lila-Weißen“ ein anderes Gesicht und ließen die Gäste in der Anfangsphase mit ständigen Seitenverlagerungen auf dem großen Platz extrem viel laufen. Mehrere Flanken fanden im Zentrum allerdings keinen Abnehmer.

Entsprechend glücklich gingen die sich nur langsam berappelnden „Wümme-Kicker“ Mitte der ersten Hälfte in Front. Eine Flanke von Rechtsverteidiger Jeremy Spies unterlief Osnabrücks Keeper Mats Remberg, und Rojhat Agackiran konnte am zweiten Pfosten ins leere Tor einnicken. Die Führung gab dem Favoriten nun mehr Sicherheit, der jedoch in der Offensive noch oftmals die falschen Entscheidungen traf.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren zielstrebiger und kamen nach einer unglücklichen Kopfball-Rettungsaktion der SCB-Defensive zum Ausgleich (56.). Die Partie hätte jetzt kippen können, doch erneut konnte sich die Elf von Trainer Yimin Ehlers beim VfL-Schlussmann bedanken. Dieser wurde nach einem Rückpass von Yunus Sari unter Druck gesetzt und spielte daraufhin das Leder direkt Juan Villa in die Füße, der zum 2:1 einschob. Die Gäste hätten das Spiel in den Folgeminuten entscheiden müssen. Jordan Wilson zielte aus kurzer Distanz links am Gehäuse vorbei, Miran Abdi vergab alleinstehend und der eingewechselte Najib Garuba traf per Kopf nicht nur das Aluminium, sondern übersah bei einer vielversprechenden Kontersituation auch noch den völlig blank stehenden Yunus Sari.

Der Chancenwucher schien sich zu rächen, als zwei Minuten vor Schluss Osnabrücks Endrit Osmani im Anschluss an eine Ecke den Ball aus 20 Metern mit vollem Risiko in den Winkel drosch. Doch ein langer Ball der Gäste rutschte noch durch. Zwar scheiterte Najib Garuba am VfL-Torhüter, aber den Abpraller netzte Julien Schiereck mit der letzten Aktion der Begegnung ein.

SC Borgfeld: Vogt; Spies, Leistner, Barrow, Wilson, Ekweh, Hanke, Agackiran, Sari, Abdi, Villa (eingewechselt: Senayah, Garuba, Schiereck, Linck)

Tore: 0:1 Rojhat Agackiran (24.), 1:1 (56.), 1:2 Juan Villa (58.), 2:2 (78.), 2:3 Julien Schiereck (80.+4)

Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 6 Datum: 11.10.2021

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen