Sie befinden sich hier: Spielbetrieb / A-Jugend (U19) / 2.A-Jugend / 2.A-Jugend-Berichte / SC Borgfeld II kaum noch zu retten
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
19.06.2019

Der Abstieg des SC Borgfeld II scheint nach der 0:8-Pleite beim Tabellenzweiten FC Union 60 kaum noch vermeidbar. Einerseits, weil die „Wümmer-Kicker“ am letzten Spieltag gegen Meister Tuspo Surheide klarer Außenseiter sind und andererseits die BTS Neustadt mit einem Kantersieg die Rot-Weißen auf dem rettenden zwölften Platz verdrängten. „Meine Mannschaft hat gekämpft, aber der Gegner war einfach übermächtig“, musste SCB-Trainer Andreas Grisar anerkennen, ärgerte sich aber nichtsdestotrotz über gleich drei vermeintliche Abseitstore der Unioner. Beim Stand von 0:0 hatte Mats Harttgen alleinstehend eine Riesengelegenheit, Anfang der zweiten Hälfte verschoss Philip Eichler zu allem Überfluss einen Strafstoß.

SC Borgfeld II: Giesenhagen; Oelze, Stoermer, Philip Eichler, Kevin Eichler, Huning, Soltwedel, Gehle, Nagel, Niclas Wiedekamp, Harttgen (eingewechselt: Zeineddine, Tim Wiedekamp, Hackmann, Hinken)

Tore: 1:0 (5./Foulelfmeter), 2:0 (11.), 3:0 (47.), 4:0 (54.), 5:0 (67.), 6:0 (70.), 7:0 (72.), 8:0 (89.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 7 Datum: 07.06.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen