Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
02.07.2020

Die Partie des SC Borgfeld beim OSC Bremerhaven wurde beim Stand von 6:0 für die „Wümme-Kicker“ abgebrochen. Die Hausherren, die über einen sehr kleinen Kader verfügen, traten lediglich mit neun Spielern an und nahmen Mitte der zweiten Hälfte zwei Akteure verletzungsbedingt vom Platz. Die Begegnung geht entsprechend auch mit 6:0 in die Wertung ein. „Eine Farce und Wettbewerbsverzerrung“, ärgerte sich SCB-Trainer Markus Werle über ein Spiel ohne Wert. Seine Elf hatte in doppelter Überzahl nicht geglänzt und haufenweise Chancen liegen lassen. „So etwas ist aber auch schwer für die Jungs."

SC Borgfeld: Kuss; Maruschke Agbe, Stroth, Brüning, Winter, Elmali, Barshy, Niefer, Kleiner, Schewe, Buttgereit (eingewechselt: Maarouf, Touray)

Tore: 0:1 Fritz Kleiner (5.), 0:2 Yasar Brüning (12.), 0:3 Khalil Maarouf (32.), 0:4 Lewis Stroth (35.), 0:5 Lewis Stroth (36.), 0:6 Bubacar Touray (55.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 10.10.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen