Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
17.10.2021

Der SC Borgfeld ist momentan nicht in der Verfassung, um über die gesamte Spielzeit einem Team wie dem neuen Tabellenzweiten JFV Bremen Paroli zu bieten. Bei der 1:5-Auswärtsschlappe der „Wümme-Kicker“ brachte ein unnötiger Foulelfmeter die Gäste Mitte der ersten Halbzeit auf die Verliererstraße. Der JFV düpierte kurz darauf die zu hoch aufgerückte SCB-Viererkette mit einem Einwurf. Der Anschlusstreffer durch einen sehenswerten 20-Meter-Schlenzer von Joris Atayi brachte mit dem Pausenpfiff keine Kehrtwende. Zu fehlerhaft agierte die Werle-Elf weiterhin im Passspiel und fing sich nach dem Seitenwechsel noch zwei Konter sowie einen Sonntagsschuss ein. SCB-Torhüter Raffael Müller leistete sich kurz vor Schluss noch eine verbale Entgleisung und wurde des Feldes verwiesen.

SC Borgfeld: Müller; Valiani, Uslu, Niehaus, Appiah, Lührsen, Bilgin, Kuhl, Atayi, Ofori, Grün (eingewechselt: Schreck, Yilmaz, Braunschweig)

Tore: 1:0 (23./Foulelfmeter), 2:0 (27.), 2:1 Joris Atayi (45.), 3:1 (57.), 4:1 (74.), 5:1 (79.)
Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Borgfelds Raffael Müller (87./Unsportlichkeit)

Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 13.10.2021

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen