Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
02.07.2020

Mit einem 4:2-Heimsieg über den FC Union 60 beendete der SC Borgfeld seine drei Spiele währende Durststrecke. Die „Wümme-Kicker“ zeigten starke, hochüberlegende erste 40 Minuten und hätten zu diesem Zeitpunkt noch deutlich höher als 3:0 führen können. Stürmer Lukas Schewe setzte sich bei allen drei Treffern über außen ab und bediente mit seinen Flanken Fritz Kleiner und zweimal Khalil Maarouf. Dessen 3:0 war besonders sehenswert, als die Ballmitnahme und der Abschluss in einer Aktion erfolgten. Dem unglücklichen Gegentor vor der Pause folgte ein schwerer Abwehrfehler (51.), der den Vorsprung weiter schmelzen ließ. Der SCB verlor nun seine Souveränität. Erst Yasar Brüning erlöste die Werle-Elf in der Nachspielzeit.

SC Borgfeld: Kuss; Eggert, Stroth, Winter, Barshy, Elmali, Andelic, Brüning, Kleiner, Buttgereit, Schewe (eingewechselt: Maarouf, Niefer, Owusu)

Tore: 1:0 Fritz Kleiner (15.), 2:0 Khalil Maarouf (27.), 3:0 Maarouf (37.), 3:1 (42.), 3:2 (51.), 4:2 Yasar Brüning (90.+2)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 6 Datum: 14.11.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen