Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
12.11.2019

Nach der 0:4-Heimniederlage gegen Spitzenreiter FC Oberneuland muss der SC Borgfeld seine Aufstiegsambitionen wohl auf die Frühjahrsserie verlagern. Ein vermeintliches Abseitstor brachte die Werle-Elf in einer intensiven Begegnung Mitte der ersten Hälfte auf die Verliererstraße. Daraufhin stellten die „Wümme-Kicker“ von Fünfer- auf Viererkette um und entfachten Druck. Bis auf einen Abschluss von Fritz Kleiner sprang jedoch keine nennenswerte Chance heraus. Ein Doppelschlag nach einer knappen Stunde entschied letztlich die Partie. Dem SCB (nur drei Treffer in den letzten drei Begegnungen) mangelte es in der Offensive sichtlich an Kreativität und Durchschlagskraft.

SC Borgfeld: Kuss; Eggert, Stroth, Kroschel, Winter, Niefer, Brüning, Kleiner, Elmali, Schewe, Maarouf (eingewechselt: Klüver, Buttgereit, Maruschke Agbe, Barshy)

Tore: 0:1 (25.), 0:2 (55.), 0:3 (60.), 0:4 (78.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 8 Datum: 06.11.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen