Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
06.12.2019

Mit einem 7:1-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen II gelang dem SC Borgfeld ein starker Abschluss der Winterrunde. „Wir wollten unbedingt ein Zeichen setzen, dass mit uns im Frühjahr zu rechnen ist“, zeigte sich Trainer Markus Werle hochzufrieden. Den Torreigen eröffnete Khalil Maarouf nach einer Eckenvariante. Ihm gelang ebenso ein Doppelpack wie Neo Buttgereit, der zunächst eine Rückgabe von Paul Niefer einschob und später abstaubte. Einem umstrittenen Gegentor per Handelfmeter ließen die Gäste sehenswerte Szenen folgen. Fritz Kleiner schloss ein Solo aus spitzem Winkel ab, Andras Barshy behielt bei seinem Dribbling die Übersicht, und Benjamin Andelic traf einen 20-Meter-Freistoß direkt in den Winkel.

SC Borgfeld: Kuss; Eggert, Yeoboah, Winter, Niefer, Elmali, Brüning, Andelic, Li, Buttgereit, Maarouf (eingewechselt: Stroth, Kleiner, Schewe, Barshy)

Tore: 0:1 Khalil Maarouf (22.), 0:2 Neo Buttgereit (35.), 0:3 Khalil Maarouf (38.), 0:4 Neo Buttgereit (51.), 1:4 (60./Handelfmeter), 1:5 Fritz Kleiner (67.), 1:6 Andras Barshy (80.), 1:7 Benjamin Andelic (86.)

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 7 Datum: 27.11.2019

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen