Sie befinden sich hier: News Archiv Mannschaftsberichte / 2.D-Jugend-Berichte 2017-2018 / Verdienter Sieg (ohne Glück) beim ATSV Sebaldsbrück!
Deutsch
English
Español
Svenska
Русский
17.08.2018
05.05.2018

Die erste D-Jugend des ATSV Sebaldsbrück ist in dieser Saison wirklich nicht zu beneiden. Zunächst ist die Truppe zusammen mit unserer D2 in der Winterrunde aus der Stadtliga in die dritte Staffel sieg- und punktlos abgestiegen und nun ist sie schon wieder Letzter mit bislang noch keinem Punktgewinn. Obendrein gibt es jetzt auch nur noch eine provisorische Trainerlösung, nachdem der vorherige Trainer das Handtuch geworfen hat. Dennoch wollte die Mannschaft des SC Borgfeld an diesem Samstag bei herrlichem Sonnenschein nicht als Aufbaugegner herhalten.

Gleich in der 1. Minute zwei gute Möglichkeiten für den SCB. Zunächst Henri mit einem schönen Solo und Abschluss, aber der Torwart klärte den Ball zur Ecke. Diese brachte Henri gefährlich herein, doch Ramóns Kopfball ging über den Kasten. Nächste gute Chance durch Lennard, der unnachahmlich durch die Abwehr marschierte und frei vor dem Torwart knapp links vorbeischoss (3.). Bis zum nächsten gefährlichen Angriff dauerte es ein wenig, weil unsere D2 gerade in der Anfangsphase das Tempo etwas vermissen ließ. Ramón mit schöner Vorarbeit über rechts und Flanke in die Mitte, dort schloss Lennard direkt ab, aber der Torwart konnte den Ball halten (9.). In der nächsten Szene hätte es dann fast das erste Mal geklingelt, aber nach Ecke von Ole ging Alex' Schuss an den Pfosten (10.). Nach Steilpass zu Henri konnte der Torwart wenig später (11.) gerade noch klären. Auch bei der nächsten Aktion war der Keeper beim Abschluss von Lennard nach Vorarbeit von Henri über links zur Stelle (13.). Doch in derselben Minute war es dann soweit. Ben bereitete für Lennard vor und dieser vollendete mit rechts zum 1:0. Eine Minute später war der Ball schon wieder im Netz, doch nach Vorlage von Henri von links stand Ramón bei seinem Abschluss im Abseits, so dass Thomas Opitz-Plotzki, der wieder Mal spontan als Schiedsrichter eingesprungen war, das Tor nicht anerkannte. Ein großes Dankeschön bei dieser Gelegenheit an Thomas, der schon mehrere Spiele in dieser Saison geleitet hat und das jedes Mal absolut souverän macht. Dabei spendet er dann auch noch das Schiedsrichter-Geld für die Mannschaftskasse der D2! Zurückkommend zum Spiel wurde es kurze Zeit später (17.) wieder gefährlich für die Gastgeber aus Sebaldsbrück. Lennard stark über rechts mit Pass in die Mitte, doch Ole verpasste den Ball knapp. Nach einer Traumkombination und dem schönsten Angriff des Spiels mit mehreren direkt gespielten Bällen fiel das verdiente 2:0 für den SCB. Final hatte Ben den Ball für Ramón vorgelegt, der diesen einnetzte (19.). Per Konter nach Sebaldsbrücker Ecke wäre Hannes fast das nächste Tor gelungen, aber der Abschluss ging rechts neben den Kasten (20.). Erneute Chance für Hannes nach Vorarbeit von Ramón, aber sein Schuss ging wieder rechts vorbei (24.). Wenig später (25.) nach Ecke von Henri war Tjark in der Mitte zur Stelle, doch dessen Abschluss konnte der Keeper parieren. Ein kurz ausgeführter Freistoß zu Hannes wurde weiter zu Ole geflankt, aber dessen Kopfball ging links vorbei (27.). So ging es mit der deutlich zu niedrigen 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit wurde der seit Wochen in Topform befindliche Mateo von der Innenverteidigerposition von Trainer Simon zur Belohnung für die guten Leistungen auf die Achterposition beordert, um auch in der Offensive zeigen zu können, was er alles drauf hat. Ole wurde stattdessen neben Lila in die Innenverteidigung zurückgezogen. Die erste Chance der zweiten Halbzeit hatte dann aber Sebaldsbrück, aber deren erster Torschuss der Partie ging in der 31. Minute rechts am von Ben-Noah gehüteten Tor vorbei. Im Gegenzug schöner Pass von Ben auf Henri, der von rechts ein schönes Tor zum 3:0 erzielte (32.). Die nächste Chance hatte Ben dann selbst, doch sein Schuss aus der Distanz ging über den Kasten (36.). Dass er ein besserer Torvorbereiter als Torschütze ist, bewies er eine Minute später, als er sein viertes Tor an diesem Tag mit Pass in den Lauf von Lennard vorbereite und dieser seinen zweiten Treffer in diesem Spiel zum 4:0 erzielte. Jetzt nahm die Partie weiter Fahrt auf. Lennard mit Steilpass zu Hannes, der allein auf den Sebaldsbrücker Torwart zuging, aber leider rechts neben das Tor schoss (37.). Dann aber auch einmal wieder der Gastgeber nach eigener Ecke und erneut Ecke nach abgefälschtem Schuss (40.). Diese wurde nicht gefährlich und führte letztendlich zum Abstoß von Ben-Noah direkt zu Lennard, der das 5:0 erzielte (41.). So hatte Ben-Noah auch einen Scorer-Punkt auf seinem Konto. Nach Pass von Ben zu Lennard nahm dieser den Ball ganz stark mit, aber scheiterte am Torhüter (42.). Nach Ecke von Sebaldsbrück Bogenlampe auf das Tor von Ben-Noah und gerade noch geklärt (43.). In der 44. Minute dann gleich zwei Möglichkeiten für Lennard. Zunächst konnte der Torwart seinen Schuss zur Ecke klären und dann ging sein Kopfball nach Ecke von Hannes knapp über das Tor. Erneute Großchance für Lennard nach Pass von Alex, aber diesmal ging sein Schuss links vorbei (49.). Ben wenig später (51.) mit Pass zu seinem Bruder Ole, doch dessen Distanzschuss konnte vom Keeper gehalten werden. Zur Abwechslung wieder Riesengefahr vor dem Borgfelder Tor. Erneut nach einer Ecke, die dann irgendwie vielbeinig doch noch geklärt werden konnte (52.). Beim direkten Konter landete der Ball bei Lennard in der Spitze, dessen Schuss links am Tor vorbeiging. Lennard hatte auch die nächste Schusschance nach Pass von Mateo, aber diesmal ging der Ball rechts vorbei (54.). Nur eine Minute später dann aber doch noch das nächste Lennard-Tor. Nach Ecke von Hannes schlug er in der Mitte gnadenlos zu und schoss das 6:0. Fast noch ein Tor nach Ecke in der 56. Minute. Doch nach Henris Hereingabe scheiterte zunächst Lennard am Keeper und Bens Nachschuss ging links vorbei. Der Torhunger war trotzdem noch nicht gestillt. Lennard mit schöner Vorarbeit über rechts und Mateo konnte tatsächlich sein erstes Tor auf Rasen für den SC Borgfeld zum 7:0 erzielen (57.). Als dann aber in der 58. Minute direkt nach Wiederanpfiff Sebaldsbrück zuschlug und zum 1:7 traf (58.), ging dann so etwas wie ein Ruck durch die Gastgebermannschaft und man erzielte nach schnellem Ballgewinn auch noch das 2:7 (59.). Das Aufbäumen kam natürlich zu spät, dennoch sollte es dem Team Mut für die nächsten Partien geben. In der Schlussminute dann noch eine Möglichkeit für Lennard, aber der Ball ging über das Tor.

Ein völlig verdienter Sieg mit wichtigen drei Punkten. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Partie am nächsten Samstag gegen Woltmershausen, bei dem dann im Spitzenspiel des Spieltags der aktuell Zweite (unsere D2) auf den Vierten der Tabelle trifft. Auch hierüber werden wir wieder berichten :-).

Mit dabei waren dieses Mal: Ramón Counen, Lila Graf, Ben Jürgens, Ole Jürgens, Henri Mawn, Ben-Noah Mehrtens, Tjark Offen, Lennard Opitz, Hannes Rüegg, Alex Stanko, Mateo Zovko und Trainer Simon Mawn

Fotos von Silke Melzer-Counen und Nils May / Bericht von Cord Jürgens

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen