11.02.2018

Beim Turnier unserer D2 in Lilienthal übernahm Cord die Betreuung unserer Mannschaft, da Simon beruflich verhindert war. Dabei waren Henri, Lila, Ben, Ole, Elias, Lenn, Hannes und Ramón. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden, bei fünf Mannschaften.

Im ersten Spiel war die zweite Mannschaft des Gastgebers unser Gegner. Henri stand im Tor, da Ben Noah heute nicht dabei war. Die erste Chance des Spiels hatte der Gastgeber, bei dem gleich einmal der Pfosten herhalten musste, um einen frühen Rückstand zu verhindern. In den ersten Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, bevor Elias sich durchsetzte, aber mit seinem Schuss am Torwart scheiterte. Auch Lenn versuchte es danach, aber der Ball ging am Tor vorbei. Dann in der fünften Minute eine Riesenchance für Lilienthal, da das Tor leer war, aber der Gastgeber schoss vorbei. Im Gegenzug dann Elias mit Gewalt gegen den Pfosten und im Nachschuss traf er zur 1:0 Führung. Da hatte er sich ganz stark durchgesetzt. Und es ging Schlag auf Schlag plötzlich weiter. Lenn setzt Ramón in Szene und er erzielte das 2:0. Eine Minute später versuchte der SV Lilienthal-Falkenberg aus der Abwehr zu spielen, aber Ramón passte auf und machte das 3:0. In der Folge Spiel auf ein Tor, wobei Ben und Ramón mit Doppelpass die nächsten Chancen hatten. Zunächst noch vorbei, aber Ben erzielte dann mit einem schönen Schuss oben links das 4:0. Das war ein guter Auftakt mit einer überzeugenden Leistung.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner VSK Osterholz-Scharmbeck. Hier stand Ole im Tor, während Henri dafür wieder als Feldspieler zur Verfügung stand. Zu Beginn ein ziemliches hin und her. Henri mit der ersten Chance, aber knapp am Tor vorbei. Es blieb ein wenig zerfahren, bevor Henri mit einer Kopfball-Vorlage Elias ins Spiel brachte, der mit seinem zweiten Treffer im Turnier das 1:0 erzielte. Und Henri mit der Chance auf das zweite Tor, aber der Torwart war auf dem Posten. Henri nochmals auf Elias, aber auch er scheiterte am Keeper. Jetzt war unsere Mannschaft im Spiel. Abwurf von Ole auf Hannes, aber sein Zuspiel war für Ramón zu steil. Beim nächsten Angriff klappte es dann besser. Hannes setzt sich schön auf links durch und in der Mitte erzielte Ramón mit dem Außenrist das 2:0. Elias noch einmal auf Hannes und wieder einmal Pfosten. Dann wurde VSK stärker und als es gegen Ende etwas hektischer wurde, der Anschlusstreffer zum 2:1. Aber Lila und Lenn machten hinten dicht. So blieb es dann und mit zwei Siegen war die Mannschaft gut ins Turnier gekommen.

Im dritten Spiel ging es gegen den 1.FC Osterholz-Scharmbeck. Hier stand Lenn nun im Tor. Begonnen wurde mit Lila und Ole in der Abwehr und Hannes und Ramón durften vorne ran. Es sollte das torreichste Spiel werden. Gleich in der ersten Minute Hannes auf Ramón und es stand 1:0. Und weil es so schön war, machten die beiden gleich weiter nur umgekehrt. Ramón mit Zuspiel auf Hannes und immer noch in der ersten Minute erzielte Hannes das 2:0. Das war mal ein Start. Lila kurbelte von hinten mit Ole an und vorne hatten Hannes und Ramón richtig Spaß. Nach einer Ecke von Hannes machte Ramón das 3:0. Bei der nächsten Aktion traf er dann nur den Pfosten nach einer tollen Vorarbeit von Ole. Lila aus der Distanz, knapp vorbei. Hier hatte der Gegner nur das Nachsehen. Ole und Lila fingen jeden Angriff ab und es ging sofort wieder in die andere Richtung. Ramón setzte sich in der fünften Minute rechts schön durch und traf mit seinem insgesamt sechsten Treffer zum 4:0. Dann wirbelten Henri und Elias für Hannes und Ramón. Und wie schon im ersten Spiel traf Elias erst den Pfosten und anschließend zum 5:0. Fast eine Kopie seines Tores aus dem Spiel gegen den Lilienthaler Gastgeber. Gegen Ende musste aber doch Lenn im Tor mal ran, erst mit einer tollen Fußabwehr, dann auch noch mit einer Faust. Aber anbrennen könnte eigentlich nichts mehr. Elias spielte Ben kurz vor Schluss schön frei und Ben erzielte mit einem schönen Heber das 6:0. Es hätte noch höher ausfallen können, da Elias und Henri und Elias mit Ole noch weitere Möglichkeiten hatten. Aber mit dem 6:0 hatte man den dritten Sieg in Folge souverän eingefahren.

Das vierte Spiel sollte das spannendste werden. Hier ging es gegen die erste Mannschaft des Gastgebers SV Lilienthal-Falkenberg, die bis dahin 7 Punkte hatte, während unsere Mannschaft 9 Punkte gesammelt hatte. Es ging also um den Turniersieg. Die erste Chance hatte unsere Mannschaft durch einen Torwartfehler, aber Ramón bekam den Ball nicht richtig unter Kontrolle. Dann gab es zwei Ecken durch Ben, die aber nichts einbrachten. Elias mit der nächsten Chance, aber knapp vorbei. Ole, der im Tor stand, brachte Ben mit einem schnellen Abwurf ins Spiel, aber der Ball war etwas zu lang. Dann spielte Lila einen schönen Pass auf Ben, der mit einem Lupfer auf Ramón weiterspielte und Ramón mit dem Kopf sein siebtes Turniertor erzielte. Aber es blieb ausgeglichen und der Gastgeber wollte unbedingt Turniersieger werden. Es wurde etwas verbissener und ein schneller Gegenzug führte zum 1:1. Jetzt war es richtig spannend. Es ging wieder hin und her. Henri mit der nächsten Gelegenheit und zum wiederholten Male an diesem Nachmittag stand der Pfosten wieder im Weg. Nach einer Ecke köpfte Lenn Hannes an und beim Gegenzug sprang ein Lilienthaler Spieler in Ole, der aus dem Tor kam. Kurz blieb ihm die Luft weg, aber Ole biss sich durch. Und wie war das mit dem Pfosten, klar: Auch Hannes durfte noch einmal ran und traf ihn auch noch einmal. Am Ende blieb es beim 1:1 und dies bedeutete einen souveränen Turniersieg mit schön heraus gespielten Toren und einer tollen Mannschaftsleistung. Herzlichen Glückwunsch!

Fotos von Silke Melzer-Counen und Nils May / Bericht von Rainer Counen

 
JavaScript ist nicht aktiviert!

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied

Was wird zu einer Spielerlaubnis/Spielberechtigung benötigt:

Weitere Informationen